20190828-IM4_2934 klein Logo

Fotos: Heimo Ruschitz

Verkaufsleiter Josef Renner, die Autohaus-Geschäftsführerinnen Maria und Sonja Gaberszik und Ford-Österreich-Nutzfahrzeug-Zonenleiter Gerald Brunner (v.l.).

Verkaufsleiter Josef Renner, die Autohaus-Geschäftsführerinnen Maria und Sonja Gaberszik und Ford-Österreich-Nutzfahrzeug-Zonenleiter Gerald Brunner (v.l.).

#parkmyranger-Challenge

#parkmyranger-Challenge

20190828-IM4_3073 klein Logo

20190828-IM4_2979 klein Logo

König der Pickups in Graz

Freitag, 30. August 2019

Autohaus Gaberszik präsentiert den neuen Ford Ranger

Nach einer längeren Zeit des Schattendaseins erfreuen sich Pickups immer größerer Beliebtheit. „Mittlerweile haben sich die Fahrzeuge aber vom Baustellenfahrzeug zum Lifestylefahrzeug gewandelt“, erklärt Gerald Brunner, Zonenleiter für Nutzfahrzeuge von Ford Österreich, bei der Präsentation des neuen Ford Ranger im Rahmen des 2. Grazer Autokinos.

Josef Renner, Verkaufsleiter beim Autohaus Gaberszik in Graz, erläutert die Highlights des Top-Modells: „Der Ford Ranger Raptor ist einfach ein geiles Auto“, schmunzelt er, vor dem echt bullig wirkenden Fahrzeug. „Durch das FOX-Pro-Fahrwerk der Raptor einen um ca. 30 Prozent höheren Federweg, sprich federt er höher ein. Aufgrund dieses Alleinstellungsmerkmals kann man mit dem Raptor im Offroad-Gelände höhere Hindernisse mit höherer Geschwindigkeit überfahren. Außerdem erzielt der neue Ford EcoBlue-Dieselmotor mit 213 PS ein Drehmoment von 500 Nm, womit sich auch schwere Lasten ziehen lassen.“

Damit auch die Besucher der Präsentation sich einen Eindruck vom neuen Ford Ranger machen konnten, gab es eine Challenge, wo Einparken wie anno dazumal gefragt war. „Sämtliche elektronischen Helferleins haben wir ausgeschaltet“, so Autohaus-Chefin Maria Gaberszik. „Für die Teilnehmer gilt es, möglichst schnell den Ranger in die markierte Zone einzuparken, also zu rangieren“, verweist sie auf die #parkmyranger-Challenge, wo es natürlich auch attraktive Preise zu gewinnen gab.

Und zum König der Pickups gab es natürlich anschließend auch den passenden Film im Autokino im Grazer Citypark zu sehen: „Der König der Löwen“ stand auf dem Programm. Das Original stammt ja bereits aus dem Jahr 1994 und gibt es nun eben das Remake des Klassikers.

Fotos: Heimo Ruschitz