Foto1

Reger Ansturm bei der sechsten Langen Nacht der Jungen Wirtschaft: JW-Vorsitzender Christoph Kovacic und WKO Steiermark Präsident Josef Herk durften rund 2.500 Jungunternehmer auf dem Grazer Schloßberg begrüßen. Fotos: Foto Fischer

WKO-Steiermark-Vizepräsident Andreas Herz, WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, JW-Landesvorsitzender Christoph Kovacic, JW-Bundesvorsitzende Christiane Holzinger und JW-Geschäftsführer Bernd Liebminger (v.l.) freuen sich über den Rekordbesuch.

WKO-Steiermark-Vizepräsident Andreas Herz, WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, JW-Landesvorsitzender Christoph Kovacic, JW-Bundesvorsitzende Christiane Holzinger und JW-Geschäftsführer Bernd Liebminger (v.l.) freuen sich über den Rekordbesuch.

Keynotespeaker Martin Auer plauderte gab den anwesenden Jungunternehmern Ratschläge mit auf den Weg: „Wofür bezahlt der Kunde? Was braucht er wirklich? Darauf muss man Antworten finden und entsprechende Strategien für sein Unternehmen entwickeln.“

Keynotespeaker Martin Auer plauderte gab den anwesenden Jungunternehmern Ratschläge mit auf den Weg: „Wofür bezahlt der Kunde? Was braucht er wirklich? Darauf muss man Antworten finden und entsprechende Strategien für sein Unternehmen entwickeln.“

Besucheransturm bei Langer Nacht der Jungen Wirtschaft

Montag, 02. September 2019

Sie ist schon so etwas wie ein „Fixpunkt“ im unternehmerischen Kalenderjahr: Die Lange Nacht der Jungen Wirtschaft.

Bei der nunmehr sechsten Auflage des Jungunternehmer-Events auf dem Grazer Schloßberg konnte die JW Steiermark einen wahren Besucheransturm verbuchen: Rund 2.500 Gründer und junge Wirtschaftstreibende stürmten mit viel unternehmerischem Spirit das Herz der Landeshauptstadt. JW-Chef Christoph Kovacic durfte dazu auch Gäste aus dem „eigenen Haus“ begrüßen, wie WKO Steiermark Präsident Josef Herk und Vizepräsident Andreas Herz, darüber hinaus Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und JW-Bundesvorsitzende Christiane Holzinger.

Und die waren sich alle einig: „Wir sind stolz auf unsere Jungunternehmer, die unser Land vorwärtsbringen und sich mutig und engagiert jeder noch so großen Herausforderung stellen.“

Wie man solche Herausforderungen am besten meistert, darin gab der Grazer Erfolgsbäcker Martin Auer Einblick. In seiner Keynote plauderte Auer aus dem „Nähkästchen“ und gab den anwesenden Jungunternehmern viele Ratschläge mit auf den Weg: „Wofür bezahlt der Kunde? Was braucht er wirklich? Darauf muss man Antworten finden und entsprechende Strategien für sein Unternehmen entwickeln.“

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die PULS 4 Start-Up-Show „2 Minuten 2 Millionen“: Live on stage bekamen innovative steirische JungunternehmerInnen die Chance, vor einer Jury zu pitchen. Die Start-Ups Waibrosports, Reeloq und Aurox konnten am besten überzeugen und ergatterten die Last-Minute-Tickets direkt in die neue Staffel der Show.

Zum Abschluss des unternehmerischen Abends betonte JW-Chef Christoph Kovacic noch: „Die steirischen Jungunternehmer sind einfach nur spitze. Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert. Wir sind stolz auf sie.“