EBB_HUSBAND_PHOTO_by MIKA_KIRSI-1385

Der Programmhöhepunkt (Freitag, 27.9., Kulturzentrum Leibnitz, 21:30 Uhr) kommt diesmal aus Finnlands heimlicher Jazzhauptstadt, wo eines der innovativsten Jazzorchester Europas beheimatet ist. In Leibnitz präsentiert die aufwändige Espoo Big Band erstmals auch seine Espoo Suite und Neandertal Grooves – ein opulentes, farbenprächtiges Vergnügen. Foto: Mika Kirsi

Fr 27.09.2019 | 19:30 Uhr | Miguel Zenón Quartet (US) | Kulturzentrum Leibnitz - Hugo Wolf-Saal. Foto: Jimmy Katz

Fr 27.09.2019 | 19:30 Uhr | Miguel Zenón Quartet (US) | Kulturzentrum Leibnitz - Hugo Wolf-Saal. Foto: Jimmy Katz

Sa 28.09.2019 | 21:30 Uhr | Tom Harrell Quintet (US) | Kulturzentrum Leibnitz - Hugo Wolf-Saal. Foto: Okura

Sa 28.09.2019 | 21:30 Uhr | Tom Harrell Quintet (US) | Kulturzentrum Leibnitz - Hugo Wolf-Saal. Foto: Okura

Fest der Weltklassebläser

Samstag, 14. September 2019

Jazzfestival Leibnitz: 26. bis 29. September 2019

Es ist bereits die siebente Auflage des Jazzfestivals „Jazz & Wein“, das heuer vom 26. Bis 29. September 2019 in Leibnitz über die Bühne gehen wird. „Und es wird ein Fest der Weltklassebläser werden“, freut sich Otmar Klammerer, der künstlerische Leiter, bei der Programmpräsentation in Graz. Dienstältester ist der charismatische Blechbläser Tom Harrell, dessen Stern einst im Orchester von Stan Kenton aufgegangen ist. Der von der globalen Journalistenvereinigung als Trumpeter of the Year 2018 gekrönte Virtuose hat auch noch Mark Turner, den Rising Star am Tenorsaxophon in seinem Quintett dabei.

„Mit dem Altsaxophonisten Miguel Zenón kommt nun endlich auch jener jahrelange Wunschkandidat nach Leibnitz, der mit seiner einzigartigen Balance aus Innovation und puertoricanischer Tradition zu den einflussreichsten Jazzmusikern der jungen Generation zählt. Der veritable Geheimtipp und zupackende Tenorsaxophon ist Noah Preminger wiederum bringt aus Brooklyn unter anderen auch gleich noch den Trompeter Jason Palmer mit.“

„Ein sensationelles Duo gibt es erstmals am neuen Schauplatz Altes Kino zu hören“, so Otmar Klammerer. „Mit dem Pianisten Kevin Hays und dem Gitarristen/Sänger Lionel Loueke wecken zwei Stars ihrer Disziplin seltene intuitive Übereinstimmung auf sublim stilisierte Weise zwischen Jazz-Sophistication und westafrikanischem Kolorit.“

Der Programmhöhepunkt kommt diesmal aus Finnlands heimlicher Jazzhauptstadt, wo eines der innovativsten Jazzorchester Europas beheimatet ist. In Leibnitz präsentiert die aufwändige Espoo Big Band erstmals auch seine Espoo Suite und Neandertal Grooves – ein opulentes, farbenprächtiges Vergnügen.

Traditionell eher kammermusikalisch gehalten wird der Eröffnungsabend im Weinkeller des Schloss Seggau sein. Gitarrenlegende Philip Catherine und seine beiden hochkarätigen Begleiter sowie das Trio Das Kapital werden die Besucher unterhalten.

Zum Finale des viertägigen Festivals wird der größte aller Balkanklarinettisten, der Meister aller Wedding Bands, die lebende Legende Ivo Papasov die Open Air-Matinee beim Weingartenhotel Harkamp mit spielfreudigem bulgarischen Balkanjazz befeuern.

Infos zu Tickets und Programm: https://jazzfestival.leibnitzkult.at/