20190906-IM4_3776 klein Logo

Fotos: Heimo Ruschitz

AK-Direktor Wolfgang Bartosch, AK-Präsident Josef Pesserl und VHS-GF Martin Bauer (v.l.) bei der Präsentation des neuen AK-Bildungszentrums vor Journalisten.

AK-Direktor Wolfgang Bartosch, AK-Präsident Josef Pesserl und VHS-GF Martin Bauer (v.l.) bei der Präsentation des neuen AK-Bildungszentrums vor Journalisten.

Ein Highlight ist das modernst ausgestattete Film- und Tonstudio

Ein Highlight ist das modernst ausgestattete Film- und Tonstudio

"In der Schul- und Schauküche wird es Wein-, Koch- und Lebensmittelseminare geben", erläutert Martin Bauer, Geschäftsführer der Volkshochschule

"In der Schul- und Schauküche wird es Wein-, Koch- und Lebensmittelseminare geben", erläutert Martin Bauer, Geschäftsführer der Volkshochschule

Rund die Hälfte der insgesamt 42 Bildschirme sind Multi-Touchscreens, auf denen man auch schreiben kann und die demnach quasi als Tafel verwendbar sind.

Rund die Hälfte der insgesamt 42 Bildschirme sind Multi-Touchscreens, auf denen man auch schreiben kann und die demnach quasi als Tafel verwendbar sind.

INNOVATION BELT Graz: Viele „Attraktionen“ im neuen Bildungszentrum der AK

Freitag, 06. September 2019

Mehr als 70 Jahre hatte die Volkshochschule Steiermark ihren Stammsitz und ihr „Hauptquartier“ in der Hans-Resel-Gasse / Ecke Strauchergasse in Graz. Das ist Geschichte. Rund 20 Millionen Euro hat die AK Steiermark in den Neubau ihres Bildungszentrums investiert. Der neue achtgeschossige Standort in der Köflacher Gasse 7 nennt sich Bildungszentrum, verfügt über die modernste Infrastruktur und wird am Wochenende offiziell eröffnet. Dabei kommt es auch zu einem wahrscheinlich viel beachteten Auftritt: An der Spitze der Prominenz Hermann Schützenhöfer und Michael Schickhofer – deren immer wieder gepriesene Zukunftspartnerschaft durch die Vorverlegung der Landtagswahl auf den 24. November allerdings Vergangenheit ist.

Mit dem neuen Bildungszentrum reagiert die AK auf den starken Anstieg der VHS-Besucher. „Wir sind ist mit jährlich rund 66.000 Kursteilnehmern der größte steirische Bildungsanbieter“, erläutert VHS-Geschäftsführer Martin Bauer.

20190906-IM4_3836 klein Logo

AK-Präsident Josef Pesserl: „Neben 43 Seminarräume, acht Werkstätten, drei EDV-Studios und zwölf Sprachlaboren haben wir eine eigene Schul- und Schauküche, ein topmodernes Film- und Tonstudio, das professionell betreut wird, eine Kinderbetreuungseinrichtung, einen großen Turnsaal, der in drei Räume geteilt werden kann – so wie übrigens alle größeren Räume auch geteilt werden können.“

Josef Pesserl:

Die AK hat dieses Grundstück im Zuge eines Baurechts, das bis zum Jahr 2078 läuft, von der GKB als Eigentümer erworben, so AK-Direktor Wolfgang Bartosch. „In eineinhalbjähriger Bauzeit ist dieses achtgeschossige Gebäude – zwei Untergeschosse und sechs Obergeschosse – mit einer Fläche von knapp 6.000 Quadratmetern entstanden. Es ist ein Niedrigenergiehaus mit einer Photovoltaikanlage am Dach, die knapp 20 Prozent des Gesamtenergiebedarfs abdeckt. Und selbstverständlich gibt es auch eine Ladestation für E-Autos.“

   20190906-IM4_3781 klein Logo

Eines der Highlights ist mit Sicherheit das Film- und Tonstudio, das mit seiner technisch hochwertigen Ausstattung keine Wünsche offen lässt. Das Kursprogramm der Volkshochschule umfasst praktisch alle Lebens- und Bildungsbereiche: etwa zur Thematik Gesundheit, Ernährung und Bewegung oder für das Lernen von Fremdsprachen. Neu im Kursprogramm: Vorbereitungstraining für das Sportstudium, Close-up (Wie präsentiere ich mich vor der Kamera?), Wein-, Koch-, und Lebensmittelseminare, Webdesign, App-Programmierung, Designkurse (Von „Bauhaus“ bis Basics der Inneneinrichtung), Theaterworkshops, Ausdruckstanz, Maturavorbereitungskurse, Bewegungskurse („Monkey-Fit“, Badminton, Floorball, Basketball, Volleyball, Badminton, Tischtennis) sowie Wochenendkurse oder Elternvorträge.

Martin Bauer:

Frei nach dem Motto „Wer nichts weiß, muss alles glauben“, investiert die AK in den nächsten Jahren allein 21,5 Millionen Euro in die digitale Qualifizierung ihrer Mitglieder. „Damit wollen wir den Menschen helfen, fit für die Arbeitswelt von morgen zu werden“, so Josef Pesserl. Die Förderung für digitale Aus- und Weiterbildung beträgt bis zu 300 Euro pro Person.

df
Foto: Graf-Putz/AK Stmk.

Betriebsräte, Arbeiternehmer und Arbeitnehmergruppen, Gewerkschaften oder öffentliche Bildungseinrichtungen können über den Projektfons Arbeit 4.0 mit eigenen Projekten Förderungen erhalten. Die eingereichten Projekte prüft und bewertet ein Fachbeirat. Bis zu 200.000 Euro kann es pro Projekt an Förderung geben.

Bildungsscheck
Zwei Mal pro Jahr, jeweils vor Beginn des Sommer- und des Wintersemesters erhalten alle Mitglieder der Arbeiterkammer einen persönlichen Bildungsscheck im Wert von 60 Euro. Damit können AK-Mitglieder das große Kursangebot der Volkshochschule für ihre persönliche Weiterbildung nutzen. Die Bildungsschecks können auch an Ehepartnerin und Ehepartner bzw. Lebensgefährtin und Lebensgefährten oder die Kinder weitergegeben werden.

Karenzbildungskonto
Mit dem Karenzbildungskonto hat die AK Steiermark ein „Zuckerl“ für alle frischgebackenen Eltern. Alle Kinderbetreuungsgeldbezieher, die Mitglied der AK Steiermark sind, haben auf das Konto mit einer Gutschrift von 1.000 Euro Anspruch. Dieser Betrag kann bis zum zweiten Geburtstag des Kindes in mehreren Kursen bei der VHS ein­gelöst werden. Die AK bietet in Graz während Kursen, Rechtsberatun­gen und Veranstaltungen nach Voranmeldung kostenlose Betreuung für Kinder ab dem zweiten Lebensmonat an.