Grazer IntercityHotel mit 229 Zimmern

Grazer IntercityHotel mit 229 Zimmern. Bilder: beigestellt

SMARTments student mit 187 Studentenapartments

SMARTments student mit 187 Studentenapartments

229 Hotelzimmer und 187 Studentenapartments am Hauptbahnhof

Freitag, 25. Oktober 2019

Beim neuen Grazer IntercityHotel mit 229 Zimmern und dem SMARTments student mit 187 Studentenapartments hat kürzlich mit der offiziellen Gleichenfeier die nächste Bauphase begonnen. Für die beiden Immobilien auf dem jahrzehntelang brach liegenden Areal zeichnet als Projektentwickler die GBI-Unternehmensgruppe verantwortlich. „Ein wichtiger Beitrag für die Attraktivität unserer Stadt und das südliche Einfahrtstor der Bahn“, so bewertet der Grazer Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl die Neubauten. Er betont im Rahmen der Gleichenfeier die Wichtigkeit der Standortentwicklung: „Im Mai dieses Jahres war ein zentrales Ergebnis des Arbeitstreffens mit den Grazer HoteleigentümerInnen, dass wir mit der Marke Graz stärker als Tourismus- und Kongressdestination auftreten wollen. Dieses Projekt ist hierfür ein wichtiges Puzzleteil. Zudem schafft es in ausgezeichneter Lage für unsere Gäste ein umfangreiches Beherbergungsangebot und es bietet StudentInnen der Forschungs- und Entwicklungsstadt Graz ein vorübergehendes Zuhause.“  Das SMARTments student wird im Frühjahr 2020 fertiggestellt, die Eröffnung des IntercityHotel erfolgt im Herbst desselben Jahres. Beide Häuser sowie die gemeinsame Tiefgarage mit 75 Stellplätzen werden von dem Generalunternehmer, der Bauunternehmung Granit, fertiggestellt.

Mit dem Projekt in Graz etabliert sich die GBI-Unternehmensgruppe weiter auf dem österreichischen Markt. In Deutschland ist die GBI größter Hotelentwickler sowie führend beim Bau von Studentenapartments. Der Markteintritt in Österreich begann 2016 in Wien. Dort sind jeweils in der Nähe des Hauptbahnhofs ein Studentenwohnheim der Eigenmarke SMARTments student sowie ein Serviced Apartment-Hotel, als SMARTments business, bereits in Betrieb. Im 19. Wiener Gemeindebezirk entsteht gerade eine Kombination dieser beiden Marken unter einem Dach. „Hier in Graz verbinden wir in Österreich erstmals an einem Standort ein klassisches Hotel mit einem Studentenwohnheim“, sagt Karl-Heinz Daurer, Geschäftsführer der GBI-Projektentwicklung Österreich. „Solche in Deutschland bewährten Mixed-Use-Konzepte sind auch für andere österreichische Städte denkbar, etwa in Innsbruck, Linz, Salzburg oder Klagenfurt.“