GUSTmobil

Stadträtin Elke Kahr mit Taxi-Lenker Surjet Kahlon, Martin Bauer (Verkehrsplanung) und Alexander Stiasny, GF ISTmobil. Foto: Stadt Graz/Fischer

Die Tarife
Der GUSTmobil-Tarif ist abhängig von der Wegstrecke und der Anzahl der Personen pro Fahrt. Je mehr Personen sich ein GUSTmobil teilen, desto günstiger wird der Fahrtpreis pro Person. Wenn beispielsweise eine Person eine Fahrt mit einer Strecke von 2,5 km bucht, entspricht das einem Fahrtpreis von 3 Euro. Wenn vier Personen dieselbe Fahrt von 2,5 km bestellen, zahlt jede Person nur noch 1 Euro. Für Fahrten innerhalb der drei Gebiete in Graz wird aufgrund der geringen Fahrtstrecken ein Fahrtpreis in den ersten beiden Tarifintervallen erwartet, d.h. sie liegen zwischen 1 und 5 Euro pro Person. Eine Abschätzung des Fahrgastpotenzials in den drei Gebieten ergab insgesamt knapp 4.000 Personen pro Jahr.

Die Tarife Der GUSTmobil-Tarif ist abhängig von der Wegstrecke und der Anzahl der Personen pro Fahrt. Je mehr Personen sich ein GUSTmobil teilen, desto günstiger wird der Fahrtpreis pro Person. Wenn beispielsweise eine Person eine Fahrt mit einer Strecke von 2,5 km bucht, entspricht das einem Fahrtpreis von 3 Euro. Wenn vier Personen dieselbe Fahrt von 2,5 km bestellen, zahlt jede Person nur noch 1 Euro. Für Fahrten innerhalb der drei Gebiete in Graz wird aufgrund der geringen Fahrtstrecken ein Fahrtpreis in den ersten beiden Tarifintervallen erwartet, d.h. sie liegen zwischen 1 und 5 Euro pro Person. Eine Abschätzung des Fahrgastpotenzials in den drei Gebieten ergab insgesamt knapp 4.000 Personen pro Jahr.

GUSTmobil startet in drei Grazer Gebieten

Mittwoch, 09. Oktober 2019

Anruf-Sammel-Taxi ab 14. Oktober

Rund 10 Prozent der Grazer haben keinen brauchbaren ÖV-Anschluss; mit der Einführung des Anrufsammeltaxis GUSTmobil ab 14. Oktober soll sich das verbessern: aus den Stadtrandgebieten (Platte, Katzelbach/Wetzelsdorf, Hafnerstraße) können ab 3 Euro Anschlüsse zum Netz der Graz Linien oder Ziele des täglichen Bedarfs innerhalb des jeweiligen Gebietes per Anruf-Sammel-Taxi erreicht werden.

Die Abteilung für Verkehrsplanung hat den Vorschlag ausgearbeitet, in den drei größten und bevölkerungsstärksten Siedlungsbereichen, die derzeit mit keinem regulären öffentlichen Verkehr erschlossen werden, ein Mikro-ÖV-Angebot einzuführen. In den drei Gebieten Platte, Katzelbach/Wetzelsdorf und Hafnerstraße leben insgesamt ca. 9.000 Bewohner

Eine derartige bedarfsorientierte Mobilitätslösung gibt es bereits seit Juli 2017 in 29 Grazer Umgebungsgemeinden mit bereits bestehenden Haltepunkten am Stadtrand von Graz, wie z. B. an der Endhaltestelle der Linie 7 in Wetzelsdorf.

In dem nun umgesetzten Konzept wurden in den drei Gebieten insgesamt 201 Haltepunkte definiert: Die (Umstiegs-)Punkte an den ÖV-Haltestellen sind mit entsprechenden Tafeln ausgeschildert, die Haltepunkte innerhalb der Gebiete sind virtuell; sie sind auf einem Übersichtsplan an den ÖV-Haltestellen oder im Internet dargestellt. Stadträtin Elke Kahr: „Mobilität für alle möglich zu machen, ist ein Grundauftrag für die Kommune. Mit dieser Innovation gelingt es uns, Bedienungslücken in Graz zu schließen.“

Buchung über App, Web und Telefon
Fahrten können flexibel im Vorhinein, jedoch spätestens 60 Minuten vor Abfahrt via App, Web oder Telefon 0123 500 44 11 bestellt werden, wobei man schon bei der Bestellung Auskunft über die Fahrtkosten erhält. Die Fahrgäste werden anschließend mittels GUSTmobil vom gewünschten Start- zum Zielhaltepunkt innerhalb einer der 3 Bedienungsgebiete gebracht.

Die Fahrtvermittlung ist innerhalb des jeweiligen Gebietes zwischen allen Haltepunkten möglich, Fahrten zwischen den drei Gebieten (z.B. vom Gebiet Hafnerstraße in das Gebiet Platte) sind hingegen nicht möglich. Die 12 bestehenden GUSTmobil-Haltepunkte für GU-Gemeinden dienen weiterhin als Anknüpfung ins Umland. Zudem sind mit Betriebsstart von GUSTmobil Graz auch Fahrten zwischen dem Gebiet Platte und der angrenzenden Gemeinde Weinitzen als Ergänzung zum Regionalbusangebot möglich.

Die Betriebszeiten für das GUSTmobil in Graz sind täglich von 5.00 bis 24.00 Uhr und wurden so gewählt, dass auch PendlerInnen vom Angebot Gebrauch machen können. Am 24. und 31.Dezember kann GUSTmobil in Graz von 5.00 bis 17.00 Uhr genutzt werden.

Sollte das System in der Bevölkerung gut angenommen werden, sind die Fortführung und allenfalls auch Veränderungen bzw. Erweiterungen vorgesehen.

Weitere Infos zu GUSTmobil in Graz:
http://istmobil.at/istmobil-regionen/gustmobil-graz