HerbsttagungJancar-Kocmut

Drago Jančar und Grazer Literatin Daniela Kocmut. Fotos: beigestellt

Herbsttagung-EhrungBibliothekarInnen

Bibliotheksentwickler und Bibliotheksvisionär Rob Bruijnzeels

Bibliotheksentwickler und Bibliotheksvisionär Rob Bruijnzeels

Bibliotheken der Zukunft

Mittwoch, 04. Dezember 2019

Inspirierendes Programm bei der Herbsttagung des Lesezentrums

„bibliotheken ist ein Verb“ – mit dieser These und weiteren visionären Denkanstößen begeisterte der holländische Bibliotheksentwickler und Bibliotheksvisionär Rob Bruijnzeels vom „Ministerium für Vorstellungskraft“ rund 200 Besucher bei der Herbsttagung, die unter dem Motto „Bibliotheken der Zukunft“ stand.

Sein Beitrag „Bibliotheken 2040: Lernen für die Zukunft“ war aber nicht der einzige Höhepunkt der Fachtagung: 22 steirische Bibliothekare, die ihre Ausbildung in den Jahren 2018 und 2019 abgeschlossen hatten, wurden von Landesrätin Ursula Lackner geehrt und freuten sich gemeinsam mit ihren Bibliotheksleitern und Trägerinstitutionen über diese Auszeichnung.

Ebenso wichtig: Gut aufbereitete Informationen für Bibliothekare gab es im Vortrag der Fachabteilung der steiermärkischen Landesregierung und an acht Themeninseln mit verschiedenen Angeboten für Bibliotheken.

Den krönenden literarischen Abschluss bildete die zweisprachige Lesung von Drago Jančar, dem zur Zeit wohl bedeutendsten Dichter Sloweniens. Gemeinsam mit seiner Übersetzerin, der Grazer Literatin Daniela Kocmut, las er aus seinem aktuellen Roman „Wenn die Liebe ruht“, beantwortete Fragen und war auch gerne bereit, seine Werke zu signieren.

Insgesamt also ein Tag reich an Höhepunkten, mit einem sehr abwechslungsreichen und inspirierenden Programm, das noch lange in der steirischen Bibliothekslandschaft nachwirken wird.