Willkommen im Thermenland: Der neue Thermenlandbus ist eine umweltfreundliche Alternative für Tagesgäste, Langzeiturlauber und Pendler. Foto: Lederer

Willkommen im Thermenland: Der neue Thermenlandbus ist eine umweltfreundliche Alternative für Tagesgäste, Langzeiturlauber und Pendler. Foto: Lederer

(v.l.): Roland Schretthauser (Verkehrsleiter Regionalmanagement Süd ÖBB-Postbus GmbH), Mario Gruber (GF Thermenland Süd- & Oststeiermark Marketing GmbH), Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Gernot Deutsch (GF Heiltherme Bad Waltersdorf) und Alfred Loidl (Regionalmanager Süd ÖBB-Postbus GmbH). Foto: GEOPHO

(v.l.): Roland Schretthauser (Verkehrsleiter Regionalmanagement Süd ÖBB-Postbus GmbH), Mario Gruber (GF Thermenland Süd- & Oststeiermark Marketing GmbH), Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Gernot Deutsch (GF Heiltherme Bad Waltersdorf) und Alfred Loidl (Regionalmanager Süd ÖBB-Postbus GmbH). Foto: GEOPHO

Der Thermenlandbus ist ab 2. Dezember die schnellste öffentliche Verbindung von Wien direkt ins Thermenland. Foto: GEOPHO

Der Thermenlandbus ist ab 2. Dezember die schnellste öffentliche Verbindung von Wien direkt ins Thermenland. Foto: GEOPHO

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Verkehrslandesrat Anton Lang gratulierten zum Thermenlandbus. Foto: GEOPHO

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Verkehrslandesrat Anton Lang gratulierten zum Thermenlandbus. Foto: GEOPHO

Das Thermenland – Nur eine Busfahrt entfernt

Montag, 02. Dezember 2019

Gemeinsam mit der ÖBB-Postbus GmbH hat das Thermenland Steiermark die schnellste öffentliche Verbindung von Wien direkt ins Thermenland geschaffen. Der gebrandete Bus fährt täglich vom Wiener Hauptbahnhof über vier Thermen bis nach Fürstenfeld. Eine umweltfreundliche Alternative, von der Tagesgäste, Langzeiturlauber sowie Pendler profitieren.

Als etablierte Ganzjahresdestination zieht die Region südöstlich von Graz mit seinem kostbaren Thermalwasser jährlich rund 1,5 Millionen Tagesgäste sowie 1,9 Millionen Nächtigungsgäste in die Region – darunter auch zahlreiche Besucher aus Wien. „Als eine der schönsten touristischen Destinationen Österreichs, ist es uns besonders wichtig, allen Gästen den bestmöglichen Zugang zum Thermenland zu gewährleisten“, so Geschäftsführer Mario Gruber. „Daher haben wir in Zusammenarbeit mit der ÖBB-Postbus GmbH den Thermenlandbus ins Leben gerufen – die schnellste öffentliche Verbindung von Wien direkt zu den Thermen oder in die Stadt Fürstenfeld.“

Silvia Kaupa-Götzl, Geschäftsführerin der ÖBB-Postbus GmbH ist als Mobilitätspartner für den ländlichen Raum von der neuen Verbindung überzeugt: „Mit dem Thermenlandbus schaffen wir ein Angebot, dass Erholung, Entspannung und umweltfreundliche Mobilität miteinander verbindet. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Fahrgäste sicher und bequem ins Thermenland – egal ob für einen Tag oder länger – zu bringen und wünschen allen eine gute Fahrt.“

Auch für Langzeitgäste im Thermenland eröffnet die Busverbindung neue Möglichkeiten: Denn so kann ein Tagesausflug nach Wien z.B. mit einem Besuch in der Albertina oder ein Shopping-Tag in der Mariahilfer Straße in den Thermenurlaub integriert werden. Doch nicht nur für Urlaubs- und Tagesgäste lohnt sich der Thermenlandbus. Auch die lokale Bevölkerung und Pendler profitieren von der täglichen Verbindung, die ihre Gäste komfortabel, schnell und sicher nach Wien und retour bringt.

Der Bus fährt ab 2. Dezember 2019 täglich von Wien Hauptbahnhof (Busbahnhof Südtiroler Platz) über den Matzleinsdorfer Platz und vier Thermen (H2O Kindertherme, Heiltherme Bad Waltersdorf, Rogner Bad Blumau und Therme Loipersdorf) nach Fürstenfeld.