Opernredoute Graz 2020

Eine prachtvolle Polonaise war Teil der außergewöhnliche Eröffnungszeremonie. Foto: Marija-M. Kanizaj

Maria Happel führte nicht nur als Conférencière durch den Abend im Grazer Opernhaus, sondern heißt im Film auch das TV-Publikum willkommen. Foto: Marija-M. Kanizaj

Maria Happel führte nicht nur als Conférencière durch den Abend im Grazer Opernhaus, sondern heißt im Film auch das TV-Publikum willkommen. Foto: Marija-M. Kanizaj

Foto: Marija-M. Kanizaj

Foto: Marija-M. Kanizaj

Bernd Pürcher (Organisator der Opernredoute) und Nora Schmid (Intendantin Oper Graz) verraten in der TV-Doku, warum es für sie selbstverständlich ist, spätnachts den Dancefloor der Disco zu stürmen.  Foto: Marija-M. Kanizaj

Bernd Pürcher (Organisator der Opernredoute) und Nora Schmid (Intendantin Oper Graz) verraten in der TV-Doku, warum es für sie selbstverständlich ist, spätnachts den Dancefloor der Disco zu stürmen. Foto: Marija-M. Kanizaj

Dreharbeiten „Vorbereitungen zur Opernredoute 2020“: Star-Designerin Eva Poleschinski beim Entwurf für die Krönchen. Foto: ORF/Thomas Weber

Dreharbeiten „Vorbereitungen zur Opernredoute 2020“: Star-Designerin Eva Poleschinski beim Entwurf für die Krönchen. Foto: ORF/Thomas Weber

Alles Glück! Alles Walzer!

Donnerstag, 30. Januar 2020

Hinter den Kulissen der Grazer Opernredoute

Am 25. Jänner 2020 war es soweit: Zum 22. Mal verwandelte sich das Grazer Opernhaus in den wohl schönsten Ballsaal der Steiermark. Eine „Erlebnis Österreich“-Fernsehdokumentation aus dem Landesstudio Steiermark blickt hinter die Kulissen der diesjährigen Opernredoute und zeigt, dass zu einem gelungenen Ballabend nicht nur eine Portion Glück, sondern vor allem viel Organisation gehört – zu sehen am Sonntag, 2. Februar, um 16.30 Uhr in ORF 2.

In Anlehnung an das große Vorbild in Wien wurde die Opernredoute anfangs oft als „kleiner Opernball“ bezeichnet. Mittlerweile ist sie aber längst aus dem Schatten herausgetreten und hat sich selbst zu einem wahren Prachtball entwickelt. Das zeigt auch die neue Fernsehdokumentation „Alles Glück! Alles Walzer!“, die sich der 22. Opernredoute in Graz widmet.

Die TV-Zuseher können gemütlich zuhause mitfeiern und bekommen einen umfassenden Einblick, was hinter den Kulissen passiert. Kammerschauspielerin Maria Happel führte nicht nur als Conférencière durch den Abend im Grazer Opernhaus, sondern heißt im Film auch das TV-Publikum willkommen.

Star-Designerin Eva Poleschinski erzählt in der TV-Doku über ihre Inspiration, die ausschlaggebend für das Design der Krönchen der Debütantinnen war. Teil des Eröffnungskomitees ist auch Larissa Robitschko. Die amtierende „Miss Austria“ präsentiert im „Erlebnis Österreich“ zudem die Ball-Looks der Saison.

Opernintendantin Nora Schmid und Opernredoute-Organisator Bernd Pürcher verraten, warum es für sie selbstverständlich ist, spätnachts den Dancefloor der Disco zu stürmen.

Neben zahlreichen prominenten Ballbesuchern kommen im Film natürlich die Künstler des Grazer Opernhauses zu Wort – bildeten sie doch mit ihren Darbietungen den glanzvollen Rahmen des Abends. Der für viele ein arbeitsreicher war − eine Hundertschaft an Helfern sorgte abseits des Ballsaals und der prunkvollen Logen für einen reibungslosen Ablauf: Die Bühnentechniker etwa, die stets den guten Ton im Ohr und das perfekte Licht im Auge hatten. Oder die Haubenköche, die in mobilen Küchen für das leibliche Wohl sorgten. Oder die Sicherheitskräfte, die gemeinsam mit den Einsatzorganisationen darauf achteten, dass nichts passiert.

ORF Steiermark-Regisseur Thomas Weber und Hauptkameramann Klaus Ibitz haben, unterstützt von weiteren Kamerateams, die Vorbereitungen zum gesellschaftlichen Ereignis begleitet. Das Filmteam war auch am glanzvollen Ballabend dabei und hat die besten Bilder – oft auch aus überraschenden Blickwinkeln – der 22. Grazer Opernredoute eingefangen.

Alles Glück! Alles Walzer!

Hinter den Kulissen der Grazer Opernredoute

Sendetermin: Erlebnis Österreich, 2.2.2020, 16.30 Uhr, ORF 2