kleinDSC05327

Wirtschaftskammer-Steiermark-Präsident Josef Herk und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Foto: Land Steiermark/Streibl

Starker Impuls für Bildungs- und Berufsorientierung

Montag, 27. Januar 2020

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl verstärkt im kommenden Schuljahr (2020/21) die Berufsorientierung in Kombination mit dem Talentcenter der Wirtschaftskammer Steiermark. Jugendliche, die den Talentcheck absolviert haben, können gemeinsam mit ihren Eltern ein kostenloses individuelles Gespräch in Anspruch nehmen. Dabei werden die Ergebnisse des Talentchecks besprochen und konkrete Möglichkeiten für die weitere Ausbildungs- und Berufswahl aufgezeigt. Die beratenden Gespräche werden von den Berufsfindungsbegleiterinnen und -begleitern der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft durchgeführt und vom Wirtschaftsressort finanziert.

„Die Wirtschaftskammer Steiermark hat mit dem Talentcenter eine herausragende Einrichtung geschaffen, die es Jugendlichen ermöglicht, ihre Talente und Fähigkeiten zu testen. In vielen Fällen stellt es eine Herausforderung dar, aus den Ergebnissen des Talentchecks die entsprechenden Schlüsse zu ziehen. Genau hier wollen wir ansetzen und nach dem Besuch des Talentcenter für eine individuelle Betreuung sorgen. Ich bin davon überzeugt, dass wir den Jugendlichen und ihren Eltern damit eine wichtige Orientierung für die Ausbildungs- und Berufswahl geben können“, so Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

Der Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark, Josef Herk, sieht in dem Projekt eine wichtige Erweiterung des Angebotes für die Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark: „Unser Talentcenter wurde vergangenes Jahr beim World Chamber Congress in Rio de Janeiro als weltbeste Bildungsinitiative ausgezeichnet, die durch dieses Angebot jetzt noch einmal besser wird. Rund 80 Prozent der 13- und 14-Jährigen in der Steiermark kommen bereits zu uns in Talentcenter, 2019 waren es rund 8.500. Eine zusätzliche Beratung ist hier eine tolle Ergänzung bzw. Erweiterung.“

Kostenloses Gespräch zur Nachbetreuung
Das Projekt richtet sich an Jugendliche der 7. und 8. Schulstufe, die das Talentcenter im Klassenverband besucht und dort den Talente-Check absolviert haben. Sie können gemeinsam mit ihren Eltern ein kostenloses 60-minütiges Gespräch in Anspruch nehmen, in dem die Ergebnisse des Checks, die den Jugendlichen im „Talentreport“ online zur Verfügung stehen, mit ihren persönlichen Vorstellungen abgeglichen werden. Darüber hinaus werden auch entsprechende berufliche Möglichkeiten in der jeweiligen Region aufgezeigt. Das Ziel der Gespräche ist es, die Vorschläge aus dem Talentreport abzuwägen und gestärkt im Wissen um die eigenen Fähigkeiten die Entscheidung für Bildung und berufliche Ausbildung treffen zu können. Nach dem Gespräch sollen die Jugendlichen und ihre Eltern konkrete Ideen und Vorstellungen für die nächsten Schritte haben. Die Gespräche sind freiwillig und können über die jeweilige Schule beantragt werden.

Durchgeführt werden die Gespräche von den Berufsfindungsbegleiterinnen und –begleitern der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft. Neben der jahrelangen fachlichen Expertise zeichnet die Berufsfindungsbegleitung vor allem ihre Verankerung in der Region und ihr Netzwerk sowohl zu Schulen als auch zu Unternehmen aus.