Wegraz Argos Eröffnung 2020

All eyes on you. Foto: Marija Kanizaj

Alexandra Pichler-Jessenko, Verena Riedl, Bgm. Siegfried Nagl, Dieter Johs, Reinhard Hohenberg, Martin Cserni und Patrick Schumacher. Foto: Marija Kanizaj

Alexandra Pichler-Jessenko, Verena Riedl, Bgm. Siegfried Nagl, Dieter Johs, Reinhard Hohenberg, Martin Cserni und Patrick Schumacher. Foto: Marija Kanizaj

Zu den Baukosten und der Gesamt-Investition will WEGRAZ-Chef Dieter Johs nichts sagen. Insgesamt dauerte die Realisierung mehr als zehn Jahre. Äußerst aufwändig und fordernd für die Professionisten ist die Fassade. Dieter Johs 2017 in einem Interview in der „Kleinen Zeitung“ zu den kolportierten Kosten der Außenhaut in der Höhe von einer Million Euro befragt: „Wenn Sie mir das zu diesem Preis bauen, haben Sie sofort den Zuschlag.“ Ganz klar und offen kommuniziert werden logischerweise die Preise für die „Hotel-Appartements“. Ein Blick ins Internet zeigt, dass ein 50-Quadratmeter-Appartment, belegt mit zwei Personen, pro Woche zwischen 1.200 und 1.350 Euro (je nach Saison) kostet. Foto: WEGRAZ

Zu den Baukosten und der Gesamt-Investition will WEGRAZ-Chef Dieter Johs nichts sagen. Insgesamt dauerte die Realisierung mehr als zehn Jahre. Äußerst aufwändig und fordernd für die Professionisten ist die Fassade. Dieter Johs 2017 in einem Interview in der „Kleinen Zeitung“ zu den kolportierten Kosten der Außenhaut in der Höhe von einer Million Euro befragt: „Wenn Sie mir das zu diesem Preis bauen, haben Sie sofort den Zuschlag.“ Ganz klar und offen kommuniziert werden logischerweise die Preise für die „Hotel-Appartements“. Ein Blick ins Internet zeigt, dass ein 50-Quadratmeter-Appartment, belegt mit zwei Personen, pro Woche zwischen 1.200 und 1.350 Euro (je nach Saison) kostet. Foto: WEGRAZ

Ein Haus, das polarisiert

Freitag, 14. Februar 2020

Grazer Altstadt hat mit ARGOS neuen Hingucker

Inmitten der, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Grazer Altstadt, setzt das, von Zaha Hadid geplante und der WEGRAZ realisierte, architektonischeLeuchtturmprojekt avantgardistische Zeichen. Die City of Design ist um eine neueSehenswürdigkeit und ein innovatives Beherbergungskonzept reicher.

Graztypisch, die Harmonie der Gegensätze
Außergewöhnliche Formen, eine dynamische Linienführung und groß dimensionierte, nach außen gestülpte Fenster, die – teilweise sogar begehbar – den Raum erweitern, treffen auf das mutige Farbenspiel der individuell gestalteten, loftartigen Apartments. Stilvolle Akzente und hochwertige Materialien verbinden facettenreich das Traditionelle des Gründerzeit-Umfelds mit dem Wohngefühl der Zukunft.

Mitten im Leben
Oper, Schauspielhaus, Schloßberg und belebte Einkaufsstraßen, ausgezeichnete Restaurants, trendige Bars und bunte Bauernmärkte … Alles in fußläufiger Nähe – näher am Puls der Stadt lässt es sich nicht wohnen.

Unterwegs und doch Zuhause
Städtereisende und Langzeitgäste aus Kunst, Kultur und Wirtschaft genießen in den komplett ausgestatteten Appartements privates Wohngefühl, gepaart mit exklusivem Hotelkomfort … Alles ist möglich, nichts ein Muss.

Feierlich eröffnet …
…wurde das avantgardistische neue Grazer Wahrzeichen in Beisein von Politik undProminenz am 13. Februar 2020. So freut sich Bürgermeister Nagl über die Einbindung der zeitgenössischen Formensprache in die historischen Altstadt-Fassaden, die Graz erneut als Architekturhochburg bestärkt. WEGRAZ-Gründer ReinhardHohenberg und WEGRAZ-Geschäftsführer Dieter Johs sind stolz darauf, mit ARGOS, „ihrer Stadt“ bauliche Spuren zu hinterlassen und damit der zu früh verstorbenen irakisch britischen Stararchitektin Zaha Hadid ein Denkmal zu setzen.

Text Quelle: Argos Hotelmanagement