kleinPKKlimaschutzbildung

v.l.: Michael Krobath (Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark), Daniela Köck (beteiligung.st), Andrea Gössinger-Wieser (Klimaschutzkoordinatorin Steiermark), LR Ursula Lackner und Friedrich Hofer (Klimabündnis Steiermark). Foto: Land Stmk/Purgstaller

Steiermark bietet umfangreiches Angebot an

Montag, 10. Februar 2020

LR Ursula Lackner zieht Bilanz über zehn Jahre Klimaschutz

2010 wurde der erste Klimaschutzplan Steiermark beschlossen und damit auch ein Schwerpunkt zum Klimaschutz im Bildungsbereich gelegt. „Mit der Klima- und Energiestrategie Steiermark 2030 und dem darauf basierend Aktionsplan 2019-2021 versucht die Regierung“, so die dafür nun in der neuen ÖVP-SPÖ-Koalition zuständige Landesrätin Ursula Lackner, „die Klimaschutzarbeit weiter vorangetrieben.“ Dazu gehört das Angebot an Bildungsmaßnahmen im vorschulischen, schulischen, außerschulischen und im Erwachsenenbildungsbereich weiterhin kontinuierlich auszubauen und zu verstärken.

Für das heurige Jahr sind daher zusätzliche Angebote geschaffen worden, um auch Zielgruppen wie Kindergärten oder junge Erwachsene noch besser über den Klimawandel und seine Effekte informieren und zum Handeln anleiten zu können. Ursula Lackner, Landesrätin für Klimaschutz und Umwelt:„In Bezug auf den Klimaschutz sehe ich meine Aufgabe darin, im Land jene Rahmenbedingungen zu schaffen, die es ermöglichen, die Klimaziele des Landes Steiermark zu erreichen. Dafür braucht es ein Zusammenwirken aller. Kein einzelner Mensch wird das alleine schaffen, auch kein einzelnes Ressort, nicht die Steiermark oder Österreich oder Europa alleine. Alle müssen erkennen, dass jeder einzelne Beitrag, und sei er auch noch so klein, bedeutend für das große Ganze ist. Daraus resultiert eine große Aufgabe, die die Landesregierung erfüllen muss: Jede und jeden Einzelnen motivieren, den bestmöglichen individuellen Anteil beizusteuern. Damit aus dem Wollen auch ein Tun wird.“

Der Umfang der Aktivitäten ist breit angelegt, geht von den Kindergärten, Schulen, bis hin zur Erwachsenenbildung. Damit werden tausende junge Menschen erreicht. In der Erwachsenenbildung bieten sämtliche Institutionen Angebote und Aktivitäten zum Klimaschutz. Neue Bildungsprojekte für 2020 werden in den Gemeinden offeriert (deine Gemeinde, unser Klima). Unter anderem gibt es auch ein Bilderschutz zum Klimaschutz für den Kindergarten und die Volksschulen.