Onlineplattform Arbeitskräftevermittlung

Präsident Franz Titschenbacher. Foto: Heimo Ruschitz

Präsident Franz Titschenbacher. Foto: Heimo Ruschitz

Agrarlandesrat Hans Seitinger: „Die Versorgung mit heimischen Lebensmitteln ist besonders in diesen krisenhaften Zeiten von enormer Bedeutung. Mit dieser Online-Jobbörse wird eine neue und effiziente Möglichkeit geschaffen, um den großen Arbeitskräftebedarf im landwirtschaftlichen Bereich sowie in verschiedenen Unternehmungen, die landwirtschaftliche Produkte veredeln und in denen Schlüsselarbeitskräfte fehlen, zu decken. Ich danke dem Maschinenring, der seine große Erfahrung in der Personalbereitstellung einbringt und der Landwirtschaftskammer, die künftig diese Personalorganisation in Zusammenarbeit mit dem Maschinenring übernehmen wird.“ Foto: Heimo Ruschitz

Agrarlandesrat Hans Seitinger: „Die Versorgung mit heimischen Lebensmitteln ist besonders in diesen krisenhaften Zeiten von enormer Bedeutung. Mit dieser Online-Jobbörse wird eine neue und effiziente Möglichkeit geschaffen, um den großen Arbeitskräftebedarf im landwirtschaftlichen Bereich sowie in verschiedenen Unternehmungen, die landwirtschaftliche Produkte veredeln und in denen Schlüsselarbeitskräfte fehlen, zu decken. Ich danke dem Maschinenring, der seine große Erfahrung in der Personalbereitstellung einbringt und der Landwirtschaftskammer, die künftig diese Personalorganisation in Zusammenarbeit mit dem Maschinenring übernehmen wird.“ Foto: Heimo Ruschitz

Donnerstag, 19. März 2020

Damit die Lebensmittelversorgung sichergestellt bleibt, gehen die Arbeiten in der Landwirtschaft in gewohnter Weise weiter. Wegen der Grenzschließungen dürfen Saison-Arbeitskräfte nicht mehr einreisen, sie bleiben auf den landwirtschaftlichen Betrieben aus. Präsident Franz Titschenbacher: „Mit unserer neuen Online-Plattform für die Arbeitsvermittlung wollen wir unseren Bäuerinnen und Bauern helfen, Arbeitskräfte für saisonal notwendige landwirtschaftliche Arbeiten zu finden. Durch die Vermittlung von Arbeitskräften sollen versorgungsrelevante Tätigkeiten – egal ob am Feld oder Acker, im Wein-, Obst- oder Gemüsebau, in der Tierhaltung oder im Wald – entsprechend durchgeführt werden können. Dann kann die Lebensmittelversorgung mit heimischen Produkten aufrechterhalten werden.“

Die Landwirtschaftskammer Steiermark und der Maschinenring haben in Abstimmung mit den Kammern der anderen Länder diese Online-Plattform zur Arbeitsvermittlung auf die Beine gestellt. „Unter www.stmk.lko.at können landwirtschaftliche Betriebe einfach ihren Arbeitskräftebedarf anmelden und auch nicht voll ausgelastete Mitarbeiter anderen Betrieben verfügbar machen. Einzelpersonen wie beispielsweise Studenten, zukünftige Hofübernehmer, Bäuerinnen und Bauern oder Personen mit entsprechendem Interesse können ihre Arbeitskraft ebenfalls online zur Verfügung stellen, sagt Titschenbacher.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Anstellungsverhältnisses. Die Landwirtschaftskammern arbeiten gemeinsam mit dem Maschinenring mit Hochdruck an der Umsetzung praktikabler Lösungen für beide Seiten. Alle arbeitsrechtlichen Fragen werden individuell gelöst. Sobald nähere Informationen und Details ausgearbeitet sind, werden all jene, welche in die Plattform Meldungen abgegeben haben, schriftlich oder telefonisch seitens der Landwirtschaftskammer Steiermark verständigt.