Foto2_Thermenlandgutschein

Das Thermen- und Vulkanland Steiermark steht als älteste Thermenregion Österreichs für einzigartiges und kostbares Thermalwasser, unverwechselbaren Genuss und entspannende Bewegung. Ausgehend von seinen sechs Thermenstandorten hat sich die gesamte Region bis heute zu einer der stärksten Tourismusregionen entwickelt, die sich über die Bezirke Hartberg-Fürstenfeld, Weiz und Südoststeiermark erstreckt und weit über die steirischen Grenzen hinweg bekannt ist. Die Schwerpunkte der einzigartigen Ganzjahres-Tourismusdestination liegen in der regionalen Vernetzung und Entwicklung von touristischen Angeboten sowie deren Vermarktung in den Bereichen Gesundheit und Bewegung sowie Genuss und Kulinarik. Fotos: Thermen- & Vulkanland Steiermark/Eisenberger

Als Sehnsuchtsort steht das Thermen- und Vulkanland Steiermark für hochqualitative, regionale Produkte, die einfach über Online-Shops bestellbar sind

Als Sehnsuchtsort steht das Thermen- und Vulkanland Steiermark für hochqualitative, regionale Produkte, die einfach über Online-Shops bestellbar sind

Foto1_Regional_Einkaufen1

„Gemeinsam der Krise trotzen und dabei die Region stärken“

Donnerstag, 26. März 2020

Zusammenhalt im Thermen- und Vulkanland Steiermark

Die Auswirkungen der Corona-Krise gehen auch an den Betrieben im Thermen- und Vulkanland Steiermark nicht spurlos vorüber. Was es jetzt braucht ist ein starker Zusammenhalt und die Solidarität von Gästen und Kunden: Mit regionalen Online-Shops und dem beliebten Thermenlandgutschein will man entgegensteuern.

Als Sehnsuchtsort steht das Thermen- und Vulkanland Steiermark für hochqualitative, regionale Produkte, ein breites kulinarisches Angebot und unverwechselbaren Genuss. Zusammengehalten wird die Region durch die zahlreichen Betriebe, die sich täglich darum bemühen, das Thermen- und Vulkanland Steiermark zur lebenswertesten Tourismusdestination der Steiermark zu machen. Aktuell sind diese Betriebe unmittelbar von den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen.

„Selbstverständlich tragen wir die Maßnahmen der Bundesregierung voll mit, denn wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit und die Sicherheit unserer Gäste und der Mitarbeiter unserer Betriebe sehr ernst“, so Mario Gruber, Geschäftsführer des Thermen- und Vulkanland Steiermark. „Aus wirtschaftlicher Sicht ist die aktuelle Situation für unsere Betriebe aber bitter und teilweise existenzbedrohend. Denn keiner kann abschätzen, welche Auswirkungen diese österreichweite Ausnahmesituation tatsächlich nach sich ziehen wird!“

Zusammenhalt kennt viele Gesichter

„Dennoch ist es wichtig, dass wir unsere positive Einstellung nicht verlieren und mit starkem Zusammenhalt geschlossen der Krise trotzen – und dabei unsere Region stärken“, fordert Mario Gruber. Trotz der herausfordernden Situation appelliert er, die vielen regionalen Betriebe nicht zu vergessen, deren Produkte nach wie vor – per Online-Bestellung – erhältlich sind. Auf der Website des Thermen- und Vulkanland Steiermark (https://www.thermen-vulkanland.at) findet man ab sofort eine umfassende Übersicht aller regionaler Online-Shops: Vom Kürbiskernöl über fruchtige Säfte und selbstangebaute Qualitätsweine bis hin zur Brettljause wird die gesamte kulinarische Palette abgedeckt.

„Nach diesen herausfordernden Zeiten wird Entspannung und Genuss wieder besonders gefragt sein. Mit dem Kauf eines Thermenlandgutscheines können Gäste jetzt unmittelbar ihre Solidarität zum Ausdruck bringen, heimische Tourismusbetriebe unterstützen und mithelfen, das Thermen- und Vulkanland Steiermark in seiner Vielfalt zu erhalten“, so Mario Gruber. Einlösbar ist der Thermenlandgutschein in sechs Thermen, in Top-Hotels der Region und kulinarischen Spitzenbetrieben im Thermen- und Vulkanland Steiermark. Bestellbar ist der Gutschein online unter: www.thermenlandgutschein.at