PJM_Petschnig_Joch_GIA2

Freude über die Auszeichnung: die beiden CEO Martin Joch und Günter Petschnig. Foto: PJM

Der WaggonTracker. Foto: MOMOOD

Der WaggonTracker. Foto: MOMOOD

Foto: PJM

Foto: PJM

Ausgezeichnet: „German Innovation Award 2020“ für PJM aus Graz

Freitag, 29. Mai 2020

INNOVATION BELT GRAZ

Das digitale Gesamtsystem „WaggonTracker“ des österreichischen System-Spezialisten PJM wurde mit dem renommierten „German Innovation Award 2020“ ausgezeichnet. Die renommierte Auszeichnung wird vom deutschen Rat für Formgebung vergeben. Das WaggonTracker-System wurde im Herbst 2019 nominiert und hat nun das Expertengremium überzeugt: Der Grazer Technologie wurde die begehrte Auszeichnung „German Innovation Award Winner“ zugesprochen.

Mit dem WaggonTracker hat das Grazer Unternehmen mit Sitz in der Waagner-Biro-Straße in der Smart City weltweit ein Gesamtsystem entwickelt, das wichtige Informationen in Echtzeit über den Gütertransport erfasst und zugleich aufwändige Prozesse automatisiert. „Innovationen optimieren: Sie lösen ein Problem oder machen etwas besser. Das war auch unser Anspruch: Den Schienengüterverkehr mit seinen teils 100 Jahre alten Prozessen in das 21. Jahrhundert zu führen und somit attraktiver und schneller zu machen“, fassen die beiden CEO Martin Joch und Günter Petschnig zusammen.

Die Innovation „Waggon Tracker“ erfüllt die hohen Ansprüche völlig. Mit WaggonTracker wird der Schienentransport effizienter, sicherer und schneller – davon profitieren Wagenhalter und Eisenbahnunternehmen. Generell ist die Modernisierung des Güterverkehrs auf Schiene enorm wichtig, um die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Straßentransport zu steigern. Jeder Bahn-Kilometer nützt der Umwelt und der Volkswirtschaft, da Schienengüterverkehr am umweltfreundlichsten und günstigsten ist. „Die Entwicklungsarbeit von der ersten Idee bis zum serienfertigen Produkt war sehr intensiv. ‚German Innovation Award 2020 Winner‘ ist eine fantastische Auszeichnung für das gesamte Team – wir freuen uns sehr“, betonen Martin Joch und Günter Petschnig.

Weitere Informationen über das digitale Gesamtsystem „WaggonTracker“ unter:

https://pjm.co.at/waggontracker/