klein13ca643b-ee13-4446-9b8a-62862bc809cc

Rund um die Schinkenerlebniswelt laden gemütliche Picknicktische, die chillige Lounge und die große Terrasse zum Verweilen und Erholen ein. Ein besonderes Highlight ist das „Bett im Kornfeld“. Dabei handelt es sich tatsächlich um ein riesiges Himmelbett, das mitten im Weizenacker steht und den Gästen einen Rückzugsort im Herzen der Natur bietet. Egal, ob romantisch zu zweit oder in kleiner, geselliger Runde –für das Picknick richtet das Team um Franz und Bettina Habel Jausenkörbe mit Vulcano Spezialitäten sowie regionalen Köstlichkeiten. Getränkenachschub gibt es dann ganz unkompliziert in den urigen Erdkühlschränken direkt bei den Picknickplätzen. Foto: Bernhard Bergmann

Die Gäste haben die Möglichkeit, das gesamte, fünf Hektar große Vulcano-Areal zu nutzen, um die Freiheit und das Bauernhof-Gefühl zu inhalieren.

Die Gäste haben die Möglichkeit, das gesamte, fünf Hektar große Vulcano-Areal zu nutzen, um die Freiheit und das Bauernhof-Gefühl zu inhalieren.

Die Sau rauslassen

Freitag, 15. Mai 2020

Landfrische bei Vulcano Ursprung in Auersbach

Die Vulcano Schinkenerlebniswelt bietet ab sofort extra viel Auslauf für die ganze Familie. Durch einige neue Attraktionen haben die Gäste jetzt reichlich Platz unter freiem Himmel, um so richtig die Sau rauszulassen.

Ab sofort sind die Pforten der Vulcano Schinkenerlebniswelt in Auersbach wieder geöffnet – in gewohnter Manier und noch viel mehr. Wir haben die Zeit

des Lockdowns bestens genutzt und begrüßen unsere Gäste mit vielen neuen, naturnahen Attraktionen“, so die Gastgeberfamilie Habel. „Unsere Intention hinter dem neuen Konzept ist es, die Landwirtschaft erlebbar und spürbar zu machen. Wobei, ganz neu ist das natürlich nicht, denn sinnvolle Landwirtschaft wird bei uns schon immer großgeschrieben. Allerdings haben die Gäste jetzt die Möglichkeit, das gesamte, fünf Hektar große Vulcano-Areal zu nutzen, um die Freiheit und das Bauernhof-Gefühl zu inhalieren.“

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Erlebnis für die ganze Familie. Vulcano Schweine können wie gewohnt in ihrem Stall besucht werden, zu fixen Zeiten können die Gäste nun auch dabei zusehen – die ganz Mutigen dürfen sogar mithelfen –, wenn die Schweine gefüttert und geduscht werden. Auch die Schafe auf der Weide sind streichelzahm und am Natur-pur-Spielplatz mit Fühlkästen, Matschküche und Wasserspielen können sich die Kids austoben.

Und alle, die diese ganz bestimmte Lebensphilosophie und das Vulcano Tierwohl-Prinzip auch zuhause leben möchten, haben die Chance, eines der limitierten Schweine-Abos zu ergattern und so Teil der Vulcano Sau-Bande zu werden. Neben kostenlosen Führungen und Verkostungen gibt es jeden zweiten Monat ein Paket mit Rezeptideen, Insider-Geschichten, Vulcano-Köstlichkeiten und weiteren regionalen Produkten passend zur Saison.

Weitere Infos: www.vulcano.at