biobank_graz

20 Millionen Datensätze für die Wissenschaft: Ein wahrerer Datenschatz für die Forschung lagert beispielsweise in Stickstofftanks bei minus 160 Grad Celsius, in Ultratiefkühlschränken oder bei Raumtemperatur in Form von fixierten und in Paraffin eingebetteten Gewebsstücken in der Biobank Graz. Forschende der Med Uni Graz nutzen diese Ressource für Wissenschaftsprojekte innerhalb der Universität bzw. gemeinsam mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern. Das in der Biobank eingelagerte Material stellt für die Gegenwart und Zukunft der biomedizinischen Forschung an der Med Uni Graz eine äußerst wertvolle und wichtige Ressource dar. Foto: Med Uni Graz

Med Uni Graz sucht Blutspender für Aufbau von COVID-19 Probensammlung

Freitag, 08. Mai 2020

Die Biobank der Med Uni Graz ist mit über 20 Millionen eingelagerten Proben eine der größten Biobanken Europas und eine wertvolle Ressource für die Forschung. Aktuell wird eine COVID-19 Probensammlung aufgebaut, um z.B. Testverfahren weiterentwickeln zu können. Dafür sucht die Biobank Graz nach Personen, die von COVID-19 genesen sind und freiwillig eine Blutspende für Forschungszwecke abgeben möchten. Die Entwicklung neuer Testverfahren sowie die Erforschung diagnostischer und prognostischer Biomarker stehen im Fokus der Forschung.