kleinFrida-fred

Holding-Graz-Marketing-Leitung Richard Peer, Stadtrat Kurt Hohensinner, Steiermärkische-Sparkasse-Vorstandsmitglied Walburga Seidl, FRida&freD-GF Jörg Ehtreiber und GRAWE-Vorstandsdirektor Georg Schneider (v.l.). Was ist eigentlich Zeit? Eine Frage, die das Kindermuseum FRida und freD 2020 in zwei Ausstellungen beantwortet. Ab 21. März können Kinder ab 8 Jahren „Der Uhr auf der Spur“ sein und die Geheimnisse der Zeit in fünf Expeditions-Bereichen entdecken. Kleinere Zeitreisende (3 bis 7 Jahre) lädt das Kindermuseum in „Das kleine Städtchen Jederzeit“, wo sie die Vielfalt der Zeit kennenlernen können. Foto: Sabine Hoffmann

Investment in unsere Zukunft

Donnerstag, 25. Juni 2020

Steiermärkische Sparkasse und FRida und freD setzen erfolgreiche Kooperation fort

Schon Goethe forderte die Erwachsenen auf, Kindern Wurzeln und Flügel mitzugeben. Für starke Wurzeln sorgt der KNAX-Klub der Steiermärkischen Sparkasse und ermöglicht Kindern einen erfolgreichen Start ins Finanzleben. Den Flügel-Part übernimmt FRida und freD. Mit Phantasie und einem ausgeklügelten Ausstellungskonzept lässt das Grazer Kindermuseum kleine und große Entdecker in fremde Welten fliegen und neue Lebenswelten kennenlernen. Der gemeinsame Anspruch, Kinder bestmöglich zu unterstützen, manifestiert sich in einer starken Partnerschaft der beiden steirischen Institutionen. 2020 geht die Steiermärkische Sparkasse bereits in ihr drittes Jahr als Hauspartnerin von FRida und freD.

Warum sich die Steiermärkische Sparkasse erneut als Hauspartnerin engagiert, liegt für Walburga Seidl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse, auf der Hand: „Mit Immobilien, Fonds & Co gibt es dutzende Strategien, Geld gewinnbringend anzulegen. Eine zukunftsträchtige Investmentmöglichkeit wird aber gern außer Acht gelassen: unsere Kinder. Denn wer in die Phantasie und Ideen unserer Kinder investiert, investiert in unsere Zukunft. Das Kindermuseum FRida und freD trägt wesentlich zu diesem Zukunftsinvestment bei, indem es Kindern spielerisch und spannend unsere Welt erklärt. Und auch wir als ältestes Kreditinstitut der Steiermark sehen es als unsere Pflicht, die Weiterbildung unserer Kinder zu fördern und damit eine erfolg- und ideenreiche Zukunft sicherzustellen.“