GKB-HP-Mockup_Clemens Rant

Die (Produkt-)Informationen, Angebote und Dienste auf der GKB-Homepage wurden neu strukturiert, ergänzt und aktualisiert. Die Homepage wurde auf Basis von Usability-Test mit Userinnen und Usern gestaltet, dadurch konnten die Erfahrungen von Benutzerinnen und Benutzern unterschiedlicher Altersgruppen in das visuelle Design aufgenommen werden. Das reaktionsschnelle Layout erleichtert vor allem die Navigation für Smartphone-Benutzer/innen erheblich. Die Implementierung zahlreicher Hyperlinks, ermöglicht den leichten Wechsel zwischen verschiedenen Inhaltsbereichen. oto: beigestellt

Re-Design der GKB-Homepage

Mittwoch, 17. Juni 2020

Neuer Internetauftritt der GKB mit intuitiver Informationsstruktur

Die Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) setzt auf verschiedene Formen der digitalen Informationsvermittlung. Die Basis für den interaktiven Austausch mit Fahrgästen, Kunden und anderen Interessierten ist eine umfangreiche, multifunktionale Homepage.

Die Homepage der GKB wurde im sogenannten Responsive Webdesgin neu gestaltet, wodurch sich eine gute geräteübergreifende Nutzbarkeit ergibt. Dadurch kann u. a. schneller auf die Eigenschaften des jeweiligen Endgeräts, wie Smartphones oder Tabletcomputer, reagiert werden. Nutzungsmöglichkeiten wurden vereinfacht, unterschiedliche Eingabemethoden berücksichtigt und die Navigationsstruktur für die „Customer Journey“ kund/innenfreundlicher gestaltet.

Die Gesamtwahrnehmung der Unternehmensseite wurde an das neue schlichtere Corporate Design der GKB angepasst, verschiedene Logovarianten wurden vereinheitlicht. Die Social Media-Kanäle der GKB, wie Facebook, Twitter oder Instagram, sind nun direkt in die Startseite der Homepage integriert. Besondere Highlights auf der neu gestalteten Homepage sind Telefonklingeltöne, z. B. mit der Pfeife der Dampflok 671, die gratis heruntergeladen werden können oder ein eigener Kinderbereich.

Generaldirektor Franz Weintögl zeigt sich erfreut, dass „mit dem responsiven Re-Design der Homepage ein weiterer Schritt in Richtung Nutzer/innenfreundlichkeit gemacht werden konnte. Digitale Kommunikation mit allen Interessierten wird immer wichtiger, aber auch digitale Angebote bzw. Buchungsmöglichkeiten und niederschwelliges Service für unsere Kundinnen und Kunden gewinnen zunehmend an Bedeutung.“