Die Regionsvertreter aus dem Thermen- und Vulkanland Steiermark freuen sich über die Kooperation mit den Bike-Profis der Plattform E-Biken Steiermark. Foto: GEOPHO

Die Regionsvertreter aus dem Thermen- und Vulkanland Steiermark freuen sich über die Kooperation mit den Bike-Profis der Plattform E-Biken Steiermark. Foto: GEOPHO

Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark/Eisenberger

Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark/Eisenberger

(v.l.): Claudia Flatscher (GF Hochsteiermark), Andy Krasser (E-Biken Steiermark), Mario Gruber (GF Thermen- und Vulkanland Steiermark und Erich Neuhold (GF Steiermark Tourismus) präsentieren das neue E-Bike Angebot in der Steiermark. Foto: GEOPHO

(v.l.): Claudia Flatscher (GF Hochsteiermark), Andy Krasser (E-Biken Steiermark), Mario Gruber (GF Thermen- und Vulkanland Steiermark und Erich Neuhold (GF Steiermark Tourismus) präsentieren das neue E-Bike Angebot in der Steiermark. Foto: GEOPHO

Radfahren erlebt zur Zeit einen wahren Boom. „Ob Fluss- und Genuss-Radfahren, Mountainbiken oder Rennradfahren, ob ausschließlich mit eigener oder elektrisch unterstützter Kraft: Das Radfahren im Urlaub nimmt so richtig Fahrt auf und wird zu einer der wichtigsten Aktivitäten im Urlaub. Die Nachfrage danach steigt seit Monaten überdurchschnittlich in der Steiermark“, so Erich Neuhold (Geschäftsführer Steiermark Tourismus). Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark/Eisenberger

Radfahren erlebt zur Zeit einen wahren Boom. „Ob Fluss- und Genuss-Radfahren, Mountainbiken oder Rennradfahren, ob ausschließlich mit eigener oder elektrisch unterstützter Kraft: Das Radfahren im Urlaub nimmt so richtig Fahrt auf und wird zu einer der wichtigsten Aktivitäten im Urlaub. Die Nachfrage danach steigt seit Monaten überdurchschnittlich in der Steiermark“, so Erich Neuhold (Geschäftsführer Steiermark Tourismus). Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark/Eisenberger

Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark/Eisenberger

Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark/Eisenberger

„Sorglos“-Touren mit dem E-Bike

Samstag, 20. Juni 2020

Steirische Touristiker bieten optimalen Service an

Marc Fauster ist der Mann, der den Gästen, die mit dem E-Bike die Steiermark erfahren, erleben, genießen möchten, die nötigen Räder zur Verfügung stellt. Er ist Geschäftsführer seines Unternehmens „Aktiv Urlaub Steiermark“ mit Sitz in Bad Gleichenberg und da und dort auch als Tourguide mit dabei, wenn das vom Programm her vorgesehen ist.

Daneben ist er mit Andy Krasser von der Plattform „E-Biken Steiermark“ (www.e-biken-steiermark.com) einer der Verantwortlichen, dass alles für die Gäste funktioniert und der Urlaub zum „Kinderspiel“ wird. Es gibt ein Rundum-Service und eine „Sorglos-Garantie“. Der Gast selbst muss sich keinerlei Gedanken über die Details machen. Die Devise: Einfach eine Unterkunft buchen und E-Bike, Kartenmaterialien, Tour-Guide und falls nötig ein Shuttle-Service werden zur Verfügung gestellt. Die Touren beinhalten Bike-Spots mit Ladestationen und Radwerkstätten, damit der Akku schnell gewechselt oder Kleinigkeiten repariert werden können, die schönsten Sehenswürdigkeiten der Regionen und kulinarische Geheimtipps. „Mit unseren Touren erlebt man die Steiermark auch abseits der Touristenpfade“, erklärt Andy Krasser der Initiator der Plattform. Auf kurzen oder langen, entspannenden oder anspruchsvollen Touren – für jeden Gast ist etwas dabei.

Neben der Plattform „E-Biken Steiermark“, mit speziellen Angeboten und Infos für alle Interessierte, konnten sich insgesamt 123 steirische Unterkünfte als „Bett & Bike”-Betriebe zertifizieren und bieten den Radfahrern alles an, was für eine Tour benötigt wird. Diese befinden sich im Thermen- und Vulkandland Steiermark, in der Hochsteiermark sowie in der Region Süd- und Weststeiermark.

Radfahren erlebt zur Zeit einen wahren Boom. „Ob Fluss- und Genuss-Radfahren, Mountainbiken oder Rennradfahren, ob ausschließlich mit eigener oder elektrisch unterstützter Kraft: Das Radfahren im Urlaub nimmt so richtig Fahrt auf und wird zu einer der wichtigsten Aktivitäten im Urlaub. Die Nachfrage danach steigt seit Monaten überdurchschnittlich in der Steiermark“, so Erich Neuhold (Geschäftsführer Steiermark Tourismus).

Radeln durch drei Regionen
Auf den Spuren der Elemente führen die Touren durch das gesamte Thermen- und Vulkanland Steiermark und unterscheiden sich durch die verschiedenen Themenschwerpunkte: Feuer, Erde, Luft und Wasser. Im Norden finden wir die Wasser-Tour, die uns entlang der heißen Thermalquellen führt. Die Luft-Tour zieht ihre Kreise, wie ein Greifvogel rund um die Riegersburg. In der vulkanischen Mitte der Region findet sich die Feuer-Tour, die sich durch die wunderschöne Landschaft schlängelt. Den Abschluss im südlichen Westen bildet die robuste Erde-Tour, die uns der Natur nahebringt. „Mit Bike4Elements haben wir auf insgesamt 500 Kilometern ein Angebot zusammengestellt, welches neun Touren umfasst und unsere Region mit all ihren Sehenswürdigkeiten und Attraktionen abbildet“, so Mario Gruber (Geschäftsführer Thermen- und Vulkanland Steiermark).

In der Hochsteiermark kommt man nicht nur der unberührten Berg- und Almenwelt, sondern auch der steirischen Geschichte und ihrer Städte nahe. „Unsere Region steht für Natur, Kultur und Stadtgefühl und mit den GenussRadTouren entlang der Mürz und Mur können wir das alles in einem neuen Angebot miteinander verbinden“ erklärt Claudia Flatscher (Geschäftsführerin TRV Hochsteiermark). Etappensiege halten die Radler in der HOCHsteiermark in Schwung. Vom Stift Neuberg mit der Kaiserhof Glasmanufaktur, dem Südbahn- und WinterSportMuseum in Mürzzuschlag über Peter Roseggers Waldheimat bis zur Burg Oberkapfenberg und dem Stift Göss heißt es für die Radler entspannt in die Pedale treten und Energiereserven stärken.

In der Süd- und Weststeiermark führen die Touren begeisterte Radfahrer an unzähligen Weingütern und Buschenschänke vorbei quer durch das Weinland entlang der steirischen Weinstraße. Ob nun Schilcher oder Ölspur Tour, mit dem E-Bike lernt man die Region von einer ganz neuen Seite kennen und die Kulinarik kommt dabei bestimmt nicht zu kurz. „Mit insgesamt sechs E-Bike Touren wird die Süd- und Weststeiermark von einer neuen Seite präsentiert und das bereits bestehende Rad-Angebot noch weiter ausgebaut“, freut sich Thomas Brandner (Geschäftsführer Süd- und Weststeiermark).