GEOPHO-5694

Konstantin Filippou präsentiert seine Kreationen. Fotos: Merkur Versicherung

Merkur-Vorstandssprecher und -mitglied Ingo Hofmann, Merkur-Vorstandsdirektor Christian Kladiva, Stadtrat Günter Riegler, AK-Präsident Josef Pesserl, Merkur-Vorstandsmitglied Helmut Schleich und Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio (v.l.).

Merkur-Vorstandssprecher und -mitglied Ingo Hofmann, Merkur-Vorstandsdirektor Christian Kladiva, Stadtrat Günter Riegler, AK-Präsident Josef Pesserl, Merkur-Vorstandsmitglied Helmut Schleich und Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio (v.l.).

SPÖ-Klubobmann Michael Ehmann, SPÖ-Gemeinderat Gerald Haßler und AK-Präsident Josef Pesserl (v.l.).

SPÖ-Klubobmann Michael Ehmann, SPÖ-Gemeinderat Gerald Haßler und AK-Präsident Josef Pesserl (v.l.).

„Auch den Mitarbeitern etwas zurückgeben“

Donnerstag, 02. Juli 2020

Viel Genuss am neuen Merkur Campus mit Edel-Kantine ARRAVANÈ in Graz

Wer mit „Wir versichern das Wunder Mensch“ in der Öffentlichkeit wirbt, der muss natürlich auch Entsprechendes „liefern“. Am neuen Merkur Campus in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße – die Gesundheit-Versicherer feiern heuer 220 Jahre Merkur – ist das der Fall. Das Merkur-Vorstandstrio Ingo Hofmann, Christian Kladiva, Helmut Schleich lud zur Eröffnung der „ARRAVANÈ Kantina“.

Entwickelt wurde das Konzept vom 2-Sterne-Koch Konstantin Filippou, einem gebürtigen Grazer mit griechischem Vater und steirischen Mutter. „Meine Kochkunst ist geprägt von beiden Welten – mediterran trifft österreichisch.“ ARRAVANÉ im Merkur Campus ist das erste Restaurantprojekt des Spitzenkochs in seiner Geburtsstadt Graz, der in Wien gemeinsam mit seiner Frau Manuela bereits zwei Restaurants betreibt. Ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen und fünf Hauben im Guide Gault Millau 2020 gehört das Restaurant Konstantin Filippou in der Dominikanerbastei zu den besten Österreichs. Filippous charmantes Bistro & Weinbar „O boufés“, direkt angrenzend an das Restaurant, ist mit drei Hauben ausgezeichnet. In Österreich gibt es nur sechs Restaurants, die mit zwei Sternen und 5 Restaurants, die mit 5 Hauben ausgezeichnet wurden.

Der Anspruch von ARRAVANÉ Kantina (der Name geht auf eine Pferderasse am Peloponnes zurück, wo die Famlie Filippou): Keine klassische Bürokantine, aber auch kein weiteres Gourmetlokal. Gutes und gesundes Essen zu leistbaren Preisen. Den griechischen Wurzeln von Konstantin Filippou trägt die mediterrane Ausrichtung österreichischer Küche Rechnung – mit frischen Grill- und Schmorgerichten und Pinsa aus dem Pizzaofen. Ebenso werden vegetarische Gerichte auf der Karte stehen und auch Veganer sollen im Restaurant und im angeschlossenen Kafé auf ihre Kosten kommen. Dass Regionalität dem gebürtigen Grazer Filippou wichtig ist, beweist ein Blick in die Weinkarte, auf der sich hochwertige steirische Weine finden. Hier reihen sich altbewährte Klassiker an Naturweine der coolsten Winzer aus der Steiermark, ergänzt um tolle Weine aus dem Burgenland, Griechenland, Frankreich und Italien.

„Wir wollen den Mitarbeitern auch etwas zurückgeben“, so das Vorstandstrio. Knapp 600 verrichten in den Stockwerken über der Edel-Kantine ihre tägliche Arbeit und können sich in ihrer Pause auf ein „gutes Tschapperl“ freuen. Für die unmittelbare Nachbarschaft – das Styria-Headquarter und auch die Messe Graz – praktisch: „Unser Kafé startet täglich um 6.30 Uhr mit frischem Kaffee der Wiener Rösterei Süssmund, tollen Säften und einer gesunden Auswahl an Superfoods und getoasteten Sandwiches.“