v.l.: Diana Brus (Kommunikation & Finanzen LaStrada), Werner Schrempf (Intendant La Strada) und Gerhard Fabisch (Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Sparkasse). Foto: Christa Strobl

v.l.: Diana Brus (Kommunikation & Finanzen LaStrada), Werner Schrempf (Intendant La Strada) und Gerhard Fabisch (Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Sparkasse). Foto: Christa Strobl

"Der kleine Angsthase". Foto: Theeater Zitadelle

"Der kleine Angsthase". Foto: Theeater Zitadelle

Festival LaStrada

Freitag, 03. Juli 2020

Kunst und Kultur auch in herausfordernden Zeiten

Der Stellenwert von Kunst und Kultur hat auch in der aktuellen Situation nicht an Bedeutung verloren. Deshalb hat es sich das Team von LaStrada zur Aufgabe gemacht, das international agierende Festival neu auszurichten und zeitgemäße Perspektiven zu schaffen, um den Menschen in der Gesellschaft gerade in der herausfordernden Zeit, die Möglichkeit zu bieten Kunst und Kultur zu erleben.

Gemeinsam mit den Künstlern gelang es dem Team von LaStrada ein neues Konzept auf die Beine zu stellen, welches für ein ganz besonderes Festival (unter Einhaltung aller jeweils geltenden Bestimmungen) steht. Der diesjährige Festivalzeitraum wurde auf das gesamte Jahr 2020 ausgeweitet und in vier Sätze unterteilt. Begonnen hat La Strada 2020 bereits am 1. Jänner, enden wird es mit der letzten Sonnenstunde des 31. Dezember. Und zwar mit dem Projekt „The Graz Vigil“ am Schlossberg. Dazu kommen Outdoor-Theater-Produktionen und künstlerische Formate, die einen installativ-performativen Charaker haben und die Bevölkerung selbst zu Akteuren machen.

Als langjährige Partnerin unterstützt die Steiermärkische Sparkasse diese Neuausrichtung bestmöglich. Vorstandsvorsitzender Gerhard Fabisch: „Die Corona-Pandemie hat die Bevölkerung weltweit vor neue Herausforderungen gestellt. Als Finanzinstitut übenehmen wir die Rolle als kritischer Infrakstruktur-Erhalter in der Gesellschaft und stellen somit sicher, dass unsere Kundinnen und Kunden eine zuverlässige Finanzpartnerin an Ihrer Seite haben. Doch darüber hinaus, ist die Steiermärkische Sparkasse seit der Gründung vor knapp 200 Jahren, mitverantwortlich für das vielfältige kulturelle Leben in der Gesellschaft. Durch das hohe Engagement und die Kreativtät aller Beteiligten bin ich froh, dass eine Neuausrichtung des pulsierenden Straßenfestivals LaStrada stattfinden kann und es somit wieder ein soziales Miteinander in unserer Gesellschaft gibt. Als Hauptsponsorin sind wir stolz, dass wir diesen neuen Weg für Kunst und Kultur begleiten.“

Programm-Infos: www.lastrada.at