GOLF - Goesser Medienturnier 2020

Als Stargäste standen auch der frühere Abfahrts-Skiweltmeister Michael Walchhofer und Golf-Professional Martin Wiegele bei einer 18-Loch-Runde im 2er-Texas-Scramble am Abschlag. Fotos: GEPA pictures

Den Sieg in der Bruttowertung holten sich Martin Wiegele und Philip Fürstaller (Woche Graz) mit einer beeindruckenden 65er-Runde (-7)

Murhof Gruppe-Marketingleiter Gerald Stangl und Jürgen Lehner (Klipp Magazin) spielten eine starke 69er-Runde (-3) und gewannen damit die Nettowertung

Murhof Gruppe-Marketingleiter Gerald Stangl und Jürgen Lehner (Klipp Magazin) spielten eine starke 69er-Runde (-3) und gewannen damit die Nettowertung

Auf Augenhöhe mit Martin Wiegele

Freitag, 11. September 2020

Gösser Medienturnier am Murhof mit spannendem Finish

Golf-Profi Martin Wiegele war der prominenteste Gast beim nun schon 13. Gösser Medienturnier, das selbst Corona trotzte. Heuer wieder am Murhof, dem traditionsreichsten 18-Loch-Platz in der Steiermark. Der 42-Jährige ist einer der erfolgreichsten und bekanntesten Golf-Profis Österreichs. Er schaffte bisher neun Turniersiege – darunter einige Hole-in-One. Dafür gab es zwei Mazda-PKW, in China war es sogar eine vergoldete Pferde-Statue, die bis heute dort geblieben ist.

Beim Gösser Medienturnier am Murhof wurde im Zweier-Texas-Scramble-Modus gespielt – natürlich wurden auch alle Corona-Vorschriften eingehalten. Für Nicht-Golfer: Zwei Spieler bilden ein Team und es wird immer jener Ball weiter gespielt, der am besten liegt. Gespielt werden 18 Loch. Martin Wiegele galt als Turnier-Favorit, setzte sich aber mit seinem Partner erst auf den letzten fünf Löchern an die Spitze. Sein Kommentar: „Es wäre schön, wenn mir das auch auf der Tour so gut gelingen würde.“

Noch am Loch 11 führte das Team Gerald Stangl (Murhof) die Score-Liste an. Ihm zugelost war KLIPP-Chef Jürgen Lehner. Erst mit seiner mäßigen Tagesform (mangelnde Spielpraxis) auf den letzten sechs Löchern machte der KLIPP-Chef Chance zunichte, dass er mit dem souverän aufspielenden Gerald Stangl auch die Tages-Bruttowertung gewonnen hätte. So blieb als „Trostpflaster“ nur der Sieg in der Nettowertung.

Gastgeber Ronald Zentner, Verkaufsdirektor der Region Süd der Brauunion, bedankte sich bei allen 18 Flights für die ambitionierten Leistungen. Unter den Gästen war auch Ex-Ski-Profi und Weltmeister Michael Walchhofer vom Golfclub Radstadt. Er landete mit seinem Partner am 14. Platz.

Sowohl Gastgeber Ronald Zentner wie auch „Tour-Direktor“ Gerald Stangl zeigten sich wieder einmal beeindruckt, mit wie viel gegenseitigem Verständnis die Vertreter der heimischen Medien am Platz miteinander umgingen. Unter den Teilnehmern waren unter anderem die bekannten steirischen ORF-Journalisten Gerhard Koch und Gerhard Draxler sowie auch deren Wiener-Kollegen, Steirerkrone-Chef Oliver Pokorny, Grazetta-Eigentümer Siegmund Birnstingl, Gepa-Geschäftsführer Martin Ritzer, das Familien-Trio Pertzl vom Journal Graz, Weekend-Geschäftsführer Robert Eichenauer und eine mehrköpfige „Abordnung“ der Sportredaktion der Kleinen Zeitung.

Nicht überraschend: Am 19. Loch hatte das Küchenteam des Golfclubs Murhof seinen starken Auftritt und ließ Corona vergessen. Beim Essen und Trinken gab es nur Sieger und da stießen alle schon auf das – hoffentlich – kommende 14. Gösser Medienturnier an.