Klangoasen-Graz-Energie-LR

„Ich bin unendlich dankbar, dass unser Festival, seit 33 Jahren fix verankert in der österreichischen Kulturszene, auch in diesem Jahr in vollem Umfang und ohne Verkürzung realisiert werden kann. In einem Jahr, in dem die Menschheit eine in dieser Form noch nie dagewesene Herausforderung zu bewältigen hat, die insbesondere einen positiven Aspekt in sich birgt: Die Besinnung auf Wesentliches unseres Menschseins in dessen Mittelpunkt für mich der Austausch von Wahrnehmungen, also Miteinanderreden, verbal und nonverbal, steht. Und unser Festival ist wie eine Metapher dafür...“ so Folke Tegetthoff, Festivalgründer (2.v.r.). Daneben (li.) LR Christopher Drexler: „Das Jahr 2020 hat vor allem den Kunst- und Kulturbereich vor enorme Herausforderungen gestellt. Umso größer ist meine Freude, dass das 33. Internationale Storytelling Festival auch in diesem Ausnahmejahr einen Fixpunkt im steirischen Veranstaltungskalender bildet. Denn man spürt die Sehnsucht der Menschen, Kunst und Kultur wieder live und unmittelbar zu erleben. Das Storytelling Festival entführt dabei die Zuhörerinnen und Zuhörer jeden Alters mit spannenden Geschichten in die eigene Phantasie-Welt und vermittelt mit einzigartigen Programmpunkten die Kunst des Erzählens und Zuhörens.“ Foto: Jorj Konstantinov

INTERNATIONALES STORYTELLING FESTIVAL 2020 grazERZÄHLT

Montag, 14. September 2020

Von 19.–30. September 2020 erobert Folke Tegetthoffs 33. INTERNATIONALES STORYTELLING FESTIVAL wieder die Steiermark

15 Jahre lang war es DAS Pfingstfestival in Graz – coronabedingt wurde das „FESTIVAL DER HOFFNUNG“ in einer großen Kraftanstrengung in den September verschoben. Und es wird stattfinden! In voller Länge, mit kleinen Programmänderungen und auch mit kleinen Änderungen bei den auftretenden Künstlern. „Wir mussten das Festival zweimal komplett organisieren“ so Folke Tegetthoff, der durch die Umstände wieder voll in die Organisationsarbeit integriert war. „Aber jede beteiligte Institution, jeder Partner und auch alle KünstlerInnen waren sehr dankbar, dass wir diese einzigartige Kulturveranstaltung auch in diesem für die gesamte Menschheit so außergewöhnlichem Jahr realisieren und damit retten konnten!“

. Zweimal wird heuer auch das Mausoleum bespielt: Am 23. September bei einer Benezifgala zu Gunsten der Renovierung des Grazer Doms, bei der Folke Tegetthoff aus seiner „Schule des Zuhörens“ das Programm VOM WUNDER (ZU)HÖREN, gemeinsam mit der Cellistin Sophie Abraham erzählt. Am nächsten Tag (24. September) dann ein klassisches Erzählprogramm mit insgesamt 5 ErzählerInnen über GOTT UND DIE WELT. Am Samstag, dem 26. September, dreht sich in Graz den ganzen Tag alles um „Geschichten“: Zunächst startet um 10 Uhr eine spezielle Erzähltour am Campus Inffeldgasse der TU Graz. Bei ENERGIE = ERZÄHLEN x ZUHÖREN2 wartet in 4 Räumlichkeiten jeweils ein Erzähler oder eine Erzählerin mit Geschichten, die in die fantastische Welt der Fantasie führen (für Erwachsene). Und am Abend gibt es dann die erste von zwei (27. September) der bereits legendären LANGEN NÄCHTE DER FANTASTISCHEN GESCHICHTEN. Dieses Mal im DOM IM BERG präsentiert Folke Tegetthoff 11 unterschiedliche „Erzählende Künste“ mit Künstlern aus 8 Nationen.

Programm-Infos: http://www.storytellingfestival.at/