Gruppenfoto

Erste Reihe (v.l.): Jeannine Pichler (Stone Break Festival), Julia Muhr (Regionalentwicklung Oststeiermark, Projektleitung), Franz Kneißl (GF Regionalentwicklung Oststeiermark); zweite Reihe: LAbg. Hubert Lang (Vorsitzender der Regionalentwicklung Oststeiermark), Laura Bäumel (Verein Kontrapunkt und Nestreubeschmutzerinnen), Günther Friesinger (Projektumsetzung); dritte Reihe: Georg Gratzer (Projektumsetzung), Petra Stambolija alias Vida Noa (Livegesang bei Pressekonferenz). Foto: beigestellt

Foto: Nesttreubeschmutzerinnen

Foto: Nesttreubeschmutzerinnen

Fotos (2): Christian Strassegger

Fotos (2): Christian Strassegger

KOMMST_Festival_by_Chri_Strassegger

Nahversorgung einmal anders

Donnerstag, 17. September 2020

„Kulturelle Nahversorgung Oststeiermark“

Kleinere und größere Kunst- und Kulturveranstalter*innen haben sich zusammengetan und versorgen die oststeirische Bevölkerung. Vom Bandwettbewerb und Musikfestival bis hin zu Theater und Kabarett ist alles mit dabei. Kunst und Kultur kann man lernen und so gibt es auch eine breite Palette an Workshops. Das Netzwerk “kulturelle Nahversorgung Oststeiermark” will unterstützen, Impulse geben und junge kreative Köpfe aufspüren, zusammenbringen und ihnen eine Bühne geben.

Junge Menschen sollen in ihren kreativen Interessen gefördert werden und die Möglichkeit bekommen sich in verschiedenen Ausdrucksformen auszuprobieren. Als Zielgruppe für das Projekt “kulturelle Nahversorgung Oststeiermark” wollen wir insbesondere die Jugend zwischen 12 und 30 in der Oststeiermark ansprechen.

Drei Elemente
Kulturelle Nahversorgung Oststeiermark ist mehr als nur eine oder mehrere Veranstaltungen. Unsere Initiative fußt auf den Bereichen Events, Netzwerk und Mentorship. Dies Bereiche greifen ineinander und bereichern unsere Region.

Events
Ein Schwerpunkt des Netzwerkes kulturelle Nahversorgung Oststeiermark ist es Veranstaltungen für ein junges Publikum zu bieten. Dabei tauschen sich die Veranstalter inhaltlich aus um über die eigene Kleinregion hinaus auch in der gesamten Oststeiermark für ein junges Publikum sichtbar zu werden. Festivals, Konzerte, Theater und vieles mehr können dazu beitragen, dass junge kreative Köpfe auch nach einem Studium in der Stadt wieder vermehrt in die Regionen zurückkehren aus denen sie kommen, denn Kunst und Kultur sind entscheidend für unsere Lebensqualität. Als Ereignisorte, die außerhalb des Alltags liegen, tragen sie dazu bei, dass Menschen einander schichten- oder generationsübergreifend begegnen. Sie stellen neue Fragen und durchbrechen alte Vorurteile, auch weil sie uns neue Perspektiven, ungewohnte Blickwinkel und innovative Herangehensweisen zeigen.

Netzwerk
Mit dem Projekt „Kulturelle Nahversorgung Oststeiermark“ wollen wir lokale Kulturveranstalter, die Programm für ein junges Publikum machen, vernetzen. Die meisten dieser Veranstalter arbeiten bisher nur am eigenen Projekt, Festival oder Theaterstück. Das wollen wir ändern. Wir wollen nicht nur die eigenen Veranstaltungsorte im Blick halten, sondern möchten Jugendkultur in der Oststeiermark gemeinsam denken.

Infos für das diesjährige Programm gibt’s hier