kleinFotoauswahl_Vorstand_craggam_photography

1. Reihe von links: Prim. Dr. Herbert Steinkellner, Univ.-Prof. Dr. Gerhard Wolf, Pflegedirektor Ewald Tax; 2. Reihe von links: Ärztlicher Direktor Prim. Dr. Peter Mrak, Betriebsdirektor PhDr. Franz Lienhart, MBA, MAS, KAGes-Vorstandsvorsitzender Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Tscheliessnigg. Foto: Raggam Photography

Neuer Schwerpunkt für Schilddrüsenpatienten

Freitag, 04. September 2020

LKH Weststeiermark erweitert medizinisches Fachangebot

Für die vielen Schilddrüsenpatienten der Weststeiermark bietet die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Standort Deutschlandsberg seit Juni einen neuen medizinischen Schwerpunkt für Schilddrüsenoperationen an. Damit können lange Wartelisten vermieden und eventuell persönliche Wunschtermine angeboten werden.

Erkrankungen der Schilddrüse kommen traditionellerweise in den Alpenländern gehäuft vor. Dies deshalb, weil diese zu den Jodmangelgebieten zählen. Die häufigsten Schilddrüsenerkrankungen sind Kropfvergrößerungen, Über- und Unterfunktionen, Entzündungen sowie Tumore.

Der KAGes-Vorstandsvorsitzende Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Tscheliessnigg unterstreicht die besondere Bedeutung des neuen medizinischen Fachangebotes: „Dieser neue Schwerpunkt entspricht exakt dem Zukunftskonzept der KAGes, in unseren LKH genau jene Leistungen anzubieten, die in der jeweiligen Versorgungsregion gebraucht werden. Und damit so zahlreich nachgefragt werden, dass es auch für unsere hochspezialisierten Teams möglich ist, dort in gleichbleibend hoher Qualität zu arbeiten.“

Die geschaffenen Kapazitäten am Standort Deutschlandsberg ermöglichen eine hochspezialisierte und patientenorientierte Chirurgie, die nun auch die Versorgung von PatientInnen mit endokrinen Erkrankungen auf international hohem Niveau vor Ort gewährleistet. Die Abteilung arbeitet eng mit den universitären Zentren sowie Schilddrüseninstituten in der Steiermark zusammen.

Mit Univ.-Prof. Dr. Gerhard Wolf, langjähriger Leiter der Endokrinchirurgie an der Grazer Universitätsklinik für Chirurgie und des Zentrums Endokrine Chirurgie in Graz, konnte ein überaus bewährter spezialisierter Chirurg gewonnen werden. Er wird sein Fachkönnen einbringen und die PatientInnen operativ samt postoperativer Nachbehandlung betreuen. Weiters wird er das Team um Primarius Dr. Steinkellner in diesem medizinisch-speziellen Segment weiterbilden.

Terminvereinbarungen zur ambulanten Vorstellung und OP-Terminvergaben werden durch das zentrale Bettenmanagement des LKH Weststeiermark organisiert. Jeden Dienstag soll die Spezialambulanz Schilddrüsenchirurgie geöffnet sein.