IMG_4193_

Bgm. Thomas Rauninger, LH-Stv. Anton Lang, Vizekanzler Werner Kogler, Sport-LR Christopher Drexler, ÖSV-Vizepräsident Toni Leikam mit Nachwuchssportlern des NAZ. Fotos: GEPA Pictures

Die Anordnung der Trainingsstätten und der neuen Unterkunft mit kurzen Wegen ist perfekt auf die Bedürfnisse der Sportlerinnen und Sportler ausgerichtet. Diese Konstellation und die unmittelbare Nähe zum JUFA-Hotel bieten auch optimale Bedingungen für Trainingsgruppen aus dem In- und Ausland sowie für Wettkämpfe.

Die Anordnung der Trainingsstätten und der neuen Unterkunft mit kurzen Wegen ist perfekt auf die Bedürfnisse der Sportlerinnen und Sportler ausgerichtet. Diese Konstellation und die unmittelbare Nähe zum JUFA-Hotel bieten auch optimale Bedingungen für Trainingsgruppen aus dem In- und Ausland sowie für Wettkämpfe.

Neuer Sport-Campus des Nordischen Ausbildungszentrums Eisenerz eröffnet

Freitag, 18. September 2020

7,6 Millionen Euro haben Bund, Land Steiermark und die Stadtgemeinde Eisenerz investiert, um den neuen Sport-Campus des Nordischen Ausbildungszentrums (NAZ) Eisenerz aus der Taufe zu heben. Zwei Jahre wurde gebaut, nun konnten Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, Sportlandesrat Christopher Drexler, Bürgermeister Thomas Rauninger und ÖSV-Vizepräsident Toni Leikam den neuen Campus offiziell eröffnen. Damit steht den Nachwuchssportlern sowie den Betreuern jetzt ein Stützpunkt zur Verfügung, der Unterbringung und Trainingsmöglichkeiten auf modernste Weise vereint und zu 100 Prozent auf die Bedürfnisse des Sports abgestimmt ist.

Der Sportcampus des NAZ umfasst das neu errichtete Wohnheim sowie modernste Sport-Indoor-Infrastruktur am Gelände und in unmittelbarer Nähe zum Jugend- und Familiengästehaus (JUFA) in der Eisenerzer Ramsau. Im Wohnheim stehen 60 Betten in 30 modernen Zimmern zur Verfügung, außerdem Räumlichkeiten für die pädagogische Betreuung sowie Lern- und Freizeiträume. Bestehende Räumlichkeiten wurden adaptiert und umgebaut, um einen eigenen Speisesaal für die Sportlerinnen und Sportler des NAZ sowie Besprechungsräume und Büros für die Trainerinnen und Trainer sowie Betreuerinnen und Betreuer zu schaffen. Die Sport-Indoor-Infrastruktur umfasst die neu errichtete Sporthalle, eine Kraftkammer, einen Ergometer-Raum sowie einen Gymnastik-Raum. Außerdem wurde ein neuer Raum eingerichtet, der als Arzt- und Krankenzimmer sowie für Massage und Physiotherapie nutzbar ist. Ein besonderes Highlight und ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist der neu errichtete Schießkanal. Die bestehende Langlauf- und Skirollerstrecke soll im kommenden Jahr eine Erweiterung und Modernisierung erfahren und im Zuge dessen direkt an den Schießkanal angebunden werden, um optimale und vor allem reale Trainingsbedingungen zu jeder Jahreszeit für die Sportlerinnen und Sportler zu gewährleisten.