NEUSonnenskilauf_Panorama c BRM - Franz Gerdl

Sonnenschein-Momente in Bad Kleinkirchheim: Hier taucht man im wahrsten Sinn in die sanfte Alpinwelt der Nockberge ein. Sie fasziniert Wintergenießer mit ihrer Kombination aus einzigartigem Bergerlebnis, romantischer Seenlandschaft und wohlig wärmendem Thermalwasser. Das Skigebiet Bad Kleinkirchheim bietet 103 Kilometer bestens präparierter und breit angelegter Pisten mit traumhaftem Panorama. Nicht weniger als 23 Hütten verteilen sich im gesamten Skigebiet und so gut wie alle von ihnen bieten auf ihren Sonnenterrassen mit frischer Bergluft viel Platz zum Einkehren an. Foto: BRM-Franz Gerdl

Im Dezember öffnet die stationäre Teststation ihre Pforten für Gäste und Einheimische. Foto: Anja Grundböck Photography

Im Dezember öffnet die stationäre Teststation ihre Pforten für Gäste und Einheimische. Foto: Anja Grundböck Photography

Abseits der Skipisten können die Gäste in den beiden Thermen der Region abtauchen. Das Thermal Römerbad verwöhnt mit Heilwasser, wohltuenden Saunen auf drei Ebenen und mit einem einzigartigen Blick auf die umliegende Bergwelt. Mit einer Schwimmfläche von 1.200 Quadratmetern inklusive Außenpool nennt die Familien- & Gesundheitstherme St. Kathrein die größte Wasserfläche aller Kärntner Thermen ihr Eigen. Genug Platz ist in beiden Thermen vorhanden, um auch hier auf der sicheren Seite zu entspannen und zu genießen. Foto: Kaerntenwerbung@Gert Perauer

Abseits der Skipisten können die Gäste in den beiden Thermen der Region abtauchen. Das Thermal Römerbad verwöhnt mit Heilwasser, wohltuenden Saunen auf drei Ebenen und mit einem einzigartigen Blick auf die umliegende Bergwelt. Mit einer Schwimmfläche von 1.200 Quadratmetern inklusive Außenpool nennt die Familien- & Gesundheitstherme St. Kathrein die größte Wasserfläche aller Kärntner Thermen ihr Eigen. Genug Platz ist in beiden Thermen vorhanden, um auch hier auf der sicheren Seite zu entspannen und zu genießen. Foto: Kaerntenwerbung@Gert Perauer

Mit Sicherheit: Winterurlaub in Bad Kleinkirchheim

Dienstag, 24. November 2020

Bad Kleinkirchheim steht seit jeher für vielfältige Winterangebote auf und abseits der Skipisten. Damit Gäste, Mitarbeiter und Einheimische das entscheidende Plus an Sicherheit und Service in dieser Wintersaison geboten wird, wurde bereits vor Wochen die Taskforce „Sicherer Winter in Bad Kleinkirchheim“ mit Vertretern der BRM Bad Kleinkirchheim Region Marketing GmbH, des Tourismusverbandes und der Gemeinde gegründet, die sich mit Ärzten, Bergbahnen, Skischulen, Busunternehmen, Hotel- und Gastronomiebetrieben, Geschäften sowie Gesundheits- und Rettungs-Organisationen zusammengeschlossen hat. Zentrale Bausteine im Angebot des neuen Kompetenz-Netzwerks sind die regionale Gesundheits-Hotline sowie eine stationäre Covid19-Teststation im Ort.

Was mache ich, wenn ich mich krank fühle und Covid19-Symptome auftreten? An welchen Arzt kann ich mich wenden? Wo kann ich meine Gesundheit testen lassen?

Für solche und weitere Fragen rund um Covid19 steht ab Dezember die neue regionale Gesundheits-Hotline zur Verfügung. Erreichbar von Montag bis Sonntag von 8 bis 18 Uhr unter +43 (0)4240 20454. Das medizinisch geschulte Personal geht auf die persönlichen Anliegen der Anrufer ein und vermittelt dann die richtigen Ansprechpartner vor Ort. Vorteil: Ohne größere Wartezeiten kann sofort aktiv geholfen werden. „Wir möchten Gästen ganz konkret und individuell weiterhelfen. Der persönliche Kontakt – sei es per Telefon oder E-Mail – ist enorm wichtig und gibt Sicherheit“, sagt Stefan Brandlehner, Geschäftsführer der Tourismusregion. Selbstverständlich werden alle Covid19-Informationen und Maßnahmen auf der Webseite der Region stets aktuell gehalten.

Unter anderem auch die des neuen Covid19-Testzentrums in Bad Kleinkirchheim. Wer für die Rückreise aus dem Urlaub beziehungsweise für die Einreise ins Heimatland ein Testergebnis benötigt, kann dies hier schnell und unkompliziert in die Wege leiten. Bezahlt wird bargeldlos an einem Kartenterminal. Zudem steht die Station auch der Hotellerie, Gastronomie, den Privatvermietern, Skischulen und Bergführern (im Rahmen der Förderungsinitiative „Sichere Gastfreundschaft“) kostenlos zur Verfügung. Antigen-Schnelltests sind ebenso im Programm wie PCR-Gurgeltests auf Wasserbasis. Geöffnet ist das Testzentrum täglich von 8 bis 18 Uhr. Partner der Taskforce ist der „Mobiler Covid Test Service” des Fachlabors Novogenia.

Zusätzlich setzen die Touristiker in diesem Winter auf flexible Stornobedingungen und weisen auf Reiseversicherungen hin, die sich auf Erstattung und Kostenübernahme bei Covid19-Fällen spezialisiert haben.  „Natürlich werden sämtliche Auflagen und Vorgaben im Zusammenhang mit Covid19 bei uns vorbildlich umgesetzt, kontrolliert und bei Bedarf sofort angepasst“, versichert Brandlehner und betont die enge Zusammenarbeit mit den Behörden.