kleinMarienstueberlcHoffmann-0790

v.l.: Philipp Friesenbichler, Schwester Elisabeth, beide Marienstüberl, Mag. Walburga Seidl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse. Foto: Sabine Hoffmann

Christkind fürs Marienstüberl

Montag, 21. Dezember 2020

Der Adventkalender von „Verantwortung zeigen!“ beweist, dass das Christkind nicht immer blondes Haar und weiße Flügel haben muss. Das Netzwerk gibt Unternehmen die Möglichkeit, in die Christkind-Rolle zu schlüpfen und Gutes zu tun. Auch die Steiermärkische Sparkasse unterstützt das Projekt und tritt heuer das erste Mal als Christkind auf. Dieser Premiere gehen jedoch zwei Engagements mit dem Netzwerk Verantwortung zeigen! voraus. 2015 beteiligte die Steiermärkische Sparkasse sich an der Siedlungsaktion im SOS Kinderdorf Stübing. Im Sommer 2019 engagierten sich Kolleginnen und Kollegen der Region Nordsteiermark beim Sortieren im Carla-Laden, im Jugendzentrum Bad Aussee und beim Hochbeet bauen.

Im Rahmen der heurigen Adventkalender-Aktion wurden nun 200 Sackerln mit Hygieneartikeln, Socken und Süßigkeiten gepackt und an die Klientinnen und Klienten des Marienstüberls der Caritas verteilt. Insgesamt erhalten so 130 Männer und 70 Frauen wichtige Utensilien für den nicht immer ganz leichten Alltag. Walburga Seidl, Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse, erklärt, warum die Kooperation der Steiermärkischen Sparkasse ein besonderes Anliegen ist: „Das Netzwerk trägt das im Namen, was wir in der Steiermärkischen Sparkasse seit fast 200 Jahren tun: Verantwortung zeigen. Es liegt in unserer Sparkassen-DNA, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen und zu einer besseren Lebensqualität beizutragen. Der Adventkalender von ,Verantwortung zeigen!‘ ist ein wunderbares Beispiel dafür. Wir können Menschen aus unserer Region, die vom Schicksal oft schwer getroffen wurden, direkt und unkompliziert helfen.“