Foto_LBT-alle

Zu den Live-Gästen zählen EU-Abgeordnete Simone Schmiedtbauer und der aus Niederösterreich angereiste Bauernbundpräsident Georg Strasser. Schmiedtbauer erinnert an die EU-Wahl, als sie als Kandidatin des Österreichischen Bauernbundes mit 64.000 Vorzugsstimmen förmlich nach Brüssel getragen worden ist. „Wenn mir dieses Vertrauen nicht geschenkt worden wäre, könnte ich in Brüssel nicht für unsere Bäuerinnen und Bauern kämpfen“, sagt Schmiedtbauer und ruft auf: „Schenken wir auch unserem Spitzenkandidat Franz Titschenbacher unser Vertrauen!“ Foto: beigestellt

Landesbauerntag erstmals online

Montag, 11. Januar 2021

Der Steirische Bauernbund hielt am 9. Jänner einen virtuellen Landesbauerntag ab. Der Briefwahl kommt bei der kommenden Landwirtschaftskammerwahl eine besondere Bedeutung zu.

Der Landesbauerntag des Steirischen Bauernbundes findet nur alle fünf Jahre statt. Üblicherweise läutet er die intensive Wahlkampfphase vor der Landwirtschaftskammerwahl ein. In zahlreichen Bussen treffen dann die Bauern, Bäuerinnen und bäuerliche Jugend aus der ganzen Steiermark im jeweiligen Veranstaltungsort ein. 2016 war das die Hitzendorfer Kirschenhalle. Die Musikkapelle spielt. In der Halle herrscht Wahlkampfstimmung. Einzelne Ansagen der jeweiligen Redner werden von Applaus unterbrochen. Und nach dem offiziellen Programm gibt es für alle Gulasch und Würstel.

Heuer ist vieles anders. „Normalerweise hätte ich euch, liebe Bäuerinnen und Bauern, mit Händedruck begrüßt. Aber Corona ist kein Heuschnupfen, daher richten wir diese Veranstaltung virtuell aus“, sagt Seitinger. Er macht rasch deutlich, worum es geht und erlaubt sich einen Seitenhieb in Richtung der politischen Mitbewerber: „Kurz vor einer Wahl werden sehr viele munter und haben Rezepte für die heile Welt. Entscheidend ist, was bei den Bauern ankommt und nicht, was wir uns wünschen.“ Noch einen weiteren Hinweis macht er: „Ich habe noch nie einen Pessimisten erlebt, der sein Ziel erreicht. Ohne Bauern geht in diesem Land gar nichts! Und aufgeben tun wir nur den Brief für die Stimmabgabe per Briefwahl.“

Ehe der Landesbauerntag traditionellerweise mit der steirischen Landeshymne endet, fasst Bauernbund-Landesobmann Hans Seitinger zusammen: „Die LK-Wahl ist eine der wichtigsten Wahlen für den Bauernstand. Unterstützt unser exzellentes Team. Geht am 24. Jänner zur Wahl. Das sind nur ein paar Minuten, aber es geht um fünf Jahre!“