Es werden hochrangige Gäste erwartet – bis hin zu Kurz-Freund Bibi Netanjahu, dem Ministerpräsidenten Israels. Viele prominente Gäste erfordern aber auch ein umfangreiches Sicherheitskonzept für die Hochzeit. Foto: Loisium Wine & Spa Hotel / Mischa Nawrata

Es werden hochrangige Gäste erwartet – bis hin zu Kurz-Freund Bibi Netanjahu, dem Ministerpräsidenten Israels. Viele prominente Gäste erfordern aber auch ein umfangreiches Sicherheitskonzept für die Hochzeit. Foto: Loisium Wine & Spa Hotel / Mischa Nawrata

Um die Vorbereitungen für die Hochzeit im Sommer hat Kurz seine ehemalige Minister-Kollegin Juliane Bogner-Strauß (Familie und Jugend) gebeten. Foto: Heimo Ruschitz

Um die Vorbereitungen für die Hochzeit im Sommer hat Kurz seine ehemalige Minister-Kollegin Juliane Bogner-Strauß (Familie und Jugend) gebeten. Foto: Heimo Ruschitz

Kanzler Sebastian Kurz: Hochzeitsnacht im Loisium

Dienstag, 25. Mai 2021

Die eingeweihten Mitarbeiter wurden natürlich zu strengstem Stillschweigen verpflichtet. Bundeskanzler Sebastian Kurz, der im Sommer seine Langzeit-Freundin Susanne Thier heiratet (Baby unterwegs?), wird mit seiner frisch angetrauten Frau die Hochzeitsnacht in einer Suite im Luxus-Hotel Loisium in Ehrenhausen in der Südsteiermark verbringen. Auch die Familien und engsten Freunde und Verwandte des Hochzeitspaares werden dort nächtigen.

Um die Vorbereitungen für die Hochzeit im Sommer hat Kurz seine ehemalige Minister-Kollegin Juliane Bogner-Strauß (Familie und Jugend) gebeten. Bogner-Strauß ist ja jetzt Gesundheitslandesrätin in der steirischen Landesregierung. Bei den Vorbereitungen wird sie von ihrer Familie und Freunden unterstützt. Die Familie betreibt in Gamlitz ein Weingut. Das Luxus-Hotel Loisium liegt gleichsam in der Nachbarschaft.

Es werden hochrangige Gäste erwartet – bis hin zu Kurz-Freund Bibi Netanjahu, dem Ministerpräsidenten Israels. Viele prominente ste erfordern aber auch ein umfangreiches Sicherheitskonzept für die Hochzeit. Die Südsteiermark hat es offensichtlich Spitzenpolitikern angetan. Für ungeheures Aufsehen und internationale Aufmerksamkeit sorgte auch die Hochzeit der Ex-Außenministerin Karin Kneissl. Vladimir Putin kam für einen Kurz-Auftritt und einen Walzer mit Karin Kneissl in die Steiermark. Und die Bilder vom Hofknicks Kneissls gingen quasi um die Welt.

Die kirchliche Trauung von Susanne Thier und Sebastian Kurz soll in einem der Hochzeitsschlösser in der Region über die Bühne gehen. Favorit dafür wäre das Schloss Gamlitz – in der Heimatgemeinde von Juliane Bogner-Strauß gelegen.

Der Termin ist so geplant, dass zu diesem Zeitpunkt dann die strengen Corona-Auflagen größtenteils Geschichte sein werden. Eine Teststation des Roten Kreuzes für die Kurz-Gäste am Hochzeitstag? Schwer vorstellbar. Was es aber geben wird: eine „message control“ über den Ablauf und die Details der Eheschließung. Mit Sebastian Kurz kommt zwar nicht der begehrteste „Noch-Jung-Geselle“ Österreichs unter die Haube, aber sicher der international bekannteste. Der nächste Höhepunkt im Hause Kurz wird dann die Geburt und Taufe des Nachwuchs sein.

Bogner-Strauß weiß von nichts
Wie zu erwarten sorgt die Online-Meldung über die geplante Hochzeit von Sebastian Kurz in der Südsteiermark für einigen Wirbel in der medialen Öffentlichkeit. Als „fragwürdiges (unseriöses) journalistisches Vorgehen“ bezeichnet Martin Gsellmann, Pressesprecher von LR Bogner-Strauß die Meldung. Es sei ein Grundgesetz journalistischer Arbeit nicht befolgt worden, nämlich auch die „andere Seite“ zu hören. KLIPP hat bewusst das Büro von Bogner-Strauß nicht kontaktiert, weil klar dort, dass es von dort nur ein „Nein“ als Stellungahme zur Meldung geben wird. LR Bogner-Strauß habe bis heute in keinster Weise eine Information darüber, dass Kanzler Kurz in der Südsteiermark heiraten möchte oder werde. Sie könne daher auch nicht eingebunden sein in die Vorbereitungen der Hochzeit, wie es in der KLIPP-Online-Meldung heißt. Sollte das zutreffen, dann entschuldigt sich KLIPP dafür. Die nächsten Wochen werden zeigen, was Sache ist. Die „Kleine Zeitung“ berichtet nach der Exklusiv-Meldung von KLIPP: „Helle Aufregung in der Südsteiermark um angebliche Hochzeit von Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Freundin Susanne Thier. Schon einmal stellte sich dieses Gerücht als falsch heraus.“  Bereits im Herbst gab es laut „Kleine Zeitung“ das Gerücht, dass Sebastian Kurz seiner Susanne das Ja-Wort geben werde, was dann aber nicht stimmte. Es hat keine Hochzeit gegeben. Und was wird diesmal sein?