best broker for cryptocurrency trading bitcoin investieren schweiz how much do you invest in bitcoin was ist kryptowährung ripple kryptowährung schnell minen
Lukas Nemecz_GEPA-25062081220

Nach seinen beiden Siegen in Finkenstein und Klagenfurt-Seltenheim geht Lukas Nemecz (Foto) am Murhof von der Pole-Position aus in die beiden Finalturniere des Audi Circuit. Der Grazer hat sechs Schläge Vorsprung auf die zweitplatzierte Tirolerin Christine Wolf, tritt aber dennoch auf die Euphoriebremse. „Ein Polster von sechs Schlägen hört sich zwar beruhigend an, kann aber auf zwei Runden auch sehr schnell dahin sein. Daher werde ich sehr konzentriert an die Sache herangehen und versuchen, an meine starken Leistungen in Kärnten anzuknüpfen“, hat sich Nemecz für die entscheidende Phase des Audi Circuit vorgenommen. Fotos (2): GEPA-pictures / Audi Circuit

In Hochform hat sich in der Vorwoche einmal mehr Niklas Regner (Foto) präsentiert, der beim Turnier zur „Pro Golf Tour“ in Haugschlag sensationeller Zweiter wurde. Der 22-Jährige brannte zum Auftakt des Audi Circuit in Schloss Finkenstein mit einer 63er-Runde (-9) ein wahres Birdie-Feuerwerk ab und legte in Klagenfurt-Seltenheim eine 69 (-3) nach. In einer „virtuellen“ Gesamtwertung aus Pros und Amateuren läge der Liezener damit sogar zwei Schläge vor Nemecz. „Im Moment läuft es sehr gut, der zweite Platz auf der Pro Golf Tour war einer meiner größten Erfolge. Jetzt freue ich mich auf mein Heimspiel am Murhof“, betont Regner. Für den Steirer könnte es einer seiner letzten Auftritte als Amateur sein, rückt doch der Übertritt ins Profilager immer näher. „Stimmt – der Wechsel zu den Profis könnte schon bald erfolgen. Da ich aber in allen Bereichen ideal aufgestellt sein möchte, sind noch ein paar Hausaufgaben zu machen“, ergänzt der Murhof-Spieler.

In Hochform hat sich in der Vorwoche einmal mehr Niklas Regner (Foto) präsentiert, der beim Turnier zur „Pro Golf Tour“ in Haugschlag sensationeller Zweiter wurde. Der 22-Jährige brannte zum Auftakt des Audi Circuit in Schloss Finkenstein mit einer 63er-Runde (-9) ein wahres Birdie-Feuerwerk ab und legte in Klagenfurt-Seltenheim eine 69 (-3) nach. In einer „virtuellen“ Gesamtwertung aus Pros und Amateuren läge der Liezener damit sogar zwei Schläge vor Nemecz. „Im Moment läuft es sehr gut, der zweite Platz auf der Pro Golf Tour war einer meiner größten Erfolge. Jetzt freue ich mich auf mein Heimspiel am Murhof“, betont Regner. Für den Steirer könnte es einer seiner letzten Auftritte als Amateur sein, rückt doch der Übertritt ins Profilager immer näher. „Stimmt – der Wechsel zu den Profis könnte schon bald erfolgen. Da ich aber in allen Bereichen ideal aufgestellt sein möchte, sind noch ein paar Hausaufgaben zu machen“, ergänzt der Murhof-Spieler.

Als Hole-in-one-Preis winkt ein Audi RS e-tron GT im Wert von 141.000 Euro. Foto: Audi

Als Hole-in-one-Preis winkt ein Audi RS e-tron GT im Wert von 141.000 Euro. Foto: Audi

Lukas Nemecz startet am Murhof als Führender in die beiden Finalrunden

Montag, 03. Mai 2021

Der Audi Circuit nimmt in dieser Woche wieder so richtig Fahrt auf. Nach den Auftaktturnieren Anfang April im GC Schloss Finkenstein und GC Klagenfurt-Seltenheim drehen am Mittwoch und Donnerstag im GC Murhof sowohl die Professionals als auch die besten ÖGV-Amateure die beiden entscheidenden Runden bei der vier Wettbewerbe umfassenden Golf-Serie. Spektakulärer Auftakt der Turnierwoche in der Steiermark ist am morgigen Dienstag das Audi Shoot Out, das nach der gelungenen Premiere im Vorjahr nun seine zweite Auflage erlebt.

Das Audi Shoot Out wird in einem 16er-Raster in Form von K.o.-Duellen ausgetragen. Der Spieler oder die Spielerin, der oder die den Ball mit dem Abschlag am Par 3 auf Loch 4 näher zur Fahne bringt, steigt in die nächste Runde auf – damit sind bei diesem Format jede Menge packende Duelle garantiert. „Bei diesem Modus darfst du dir keinen schlechten Schlag erlauben, das macht die Sache auch so spannend. Dass ich gleich die Premiere gewinnen konnte, war eine richtig coole Sache“, hat Murhof-Pro Timon Baltl nur die besten Erinnerungen an seinen Vorjahressieg.

Neben den Pros und ÖGV-Amateuren stellt sich auch wieder eine illustre Promi-Runde der Herausforderung des Audi Shoot Out. Neben Titelverteidigerin Nicole Hosp werden u.a. auch Dancing-Queen Michaela Kirchgasser, Ski-Ass Max Franz, ehemalige und aktuelle ÖSV-Adler wie Thomas Morgenstern, Hubert Neuper und Michael Hayböck, die Fußball-Legenden Werner Gregoritsch, Mario Haas und Marc Janko, Society- und Sport-Tausendsassa Hubertus von Hohenlohe sowie TV-Moderator Lukas Schweighofer am Abschlag stehen. Da keine Zuschauer am Murhof erlaubt sind, haben Golf-Fans die Möglichkeit, das Spektakel auf ORF SPORT+ am Dienstag ab 20.15 Uhr in einer 75-minütigen Zusammenfassung zu sehen.

Hole-in-one-Preis: Audi RS e-tron GT
Der Titelsponsor hat für das Audi Shoot Out einen exklusiven Hole-in-one-Preis ausgelobt! Sollte einem der Teilnehmer im Achtelfinale ein derartiger Kunstschuss gelingen, winkt ein Audi RS e-tron GT im Wert von 141.000 Euro. Der Audi e-tron GT setzt neue Maßstäbe in der elektrischen Oberklasse. Das viertürige Coupé, das zeitgleich auch als RS-Modell (im Boost-Modus 646 PS) erhältlich ist, interpretiert den klassischen Gran-Turismo-Gedanken neu: Sein Design ist hochemotional, seine Technik revolutionär. Zwei starke E-Maschinen sorgen in Verbindung mit einem souveränen elektrischen Allradantrieb für fulminante Beschleunigungswerte (RS e-tron GT 3,3 Sek. 0-100 km/h). Die flach in den Unterboden integrierte 800-Volt-Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine außergewöhnlich hohe Performance. Dabei wird eine Reichweite von bis zu 488 Kilometern (für den Audi e-tron GT quattro) erreicht.

Weitere Informationen unter www.audi-circuit.at