PK_Stiftungsprofessur_KUG_c_Alexander-Wenzel_2

Wissenschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Felix Müller und Rektor Georg Schulz (v.l.). Foto: zVg

Felix Müller: „Diese Professur für bildende Kunst hat in Graz und der Steiermark wie an der KUG zweifellos gefehlt – nicht nur im Bereich der Lehrerbildung. Durch diese Erweiterung im Angebot der Kunstuniversität Graz wird es aus meiner Sicht erst vollständig. Und Graz und die Steiermark haben jetzt eine „echte“ Kunstuniversität. Im Auftrag, hier etwas völlig Neues zu starten, liegt auch die Chance, es von Anfang an klug und richtig anzugehen. Und ich freue mich, dass ich genau dafür mit einschlägiger Expertise und reicher Erfahrung aus 20 Jahren Lehre zur Verfügung stehen darf. Als künstlerischer Generalist sehe ich vielfältige Möglichkeiten zur inhaltlich breit aufgestellten Förderung der Studierenden. Dabei möchte ich gar nicht zwischen einem Angebot für spätere Künstler und einem für Kunstpädagogen differenzieren, beide brauchen Raum zur kreativen Entfaltung, kompetente kritische Begleitung aber auch Know-how für die Professionalisierung als Künstler im Digitalisierungszeitalter. Die KUG, wie ich sie bis jetzt kennenlernen konnte, bietet dafür ein großartiges Umfeld, das nicht zuletzt spannende Synergien und Kollaborationen verspricht.“ Foto: Jan Krause

Felix Müller: „Diese Professur für bildende Kunst hat in Graz und der Steiermark wie an der KUG zweifellos gefehlt – nicht nur im Bereich der Lehrerbildung. Durch diese Erweiterung im Angebot der Kunstuniversität Graz wird es aus meiner Sicht erst vollständig. Und Graz und die Steiermark haben jetzt eine „echte“ Kunstuniversität. Im Auftrag, hier etwas völlig Neues zu starten, liegt auch die Chance, es von Anfang an klug und richtig anzugehen. Und ich freue mich, dass ich genau dafür mit einschlägiger Expertise und reicher Erfahrung aus 20 Jahren Lehre zur Verfügung stehen darf. Als künstlerischer Generalist sehe ich vielfältige Möglichkeiten zur inhaltlich breit aufgestellten Förderung der Studierenden. Dabei möchte ich gar nicht zwischen einem Angebot für spätere Künstler und einem für Kunstpädagogen differenzieren, beide brauchen Raum zur kreativen Entfaltung, kompetente kritische Begleitung aber auch Know-how für die Professionalisierung als Künstler im Digitalisierungszeitalter. Die KUG, wie ich sie bis jetzt kennenlernen konnte, bietet dafür ein großartiges Umfeld, das nicht zuletzt spannende Synergien und Kollaborationen verspricht.“ Foto: Jan Krause

Besetzung der Stiftungsprofessur „Bildende Kunst“ des Landes an der KUG

Dienstag, 15. Juni 2021

Das Land Steiermark hat der Kunstuniversität Graz eine neue Stiftungsprofessur bewilligt, die nun mit dem Künstler und Universitätsprofessor Felix Müller besetzt werden konnte. Gemeinsam mit der PH Steiermark, der Uni Graz und der KPH Graz ermöglicht die KUG so eine voll akademische Ausbildung im Fach Bildnerische Erziehung Lehramt für die Bundesländer Steiermark, Kärnten und Burgenland. Zugleich wird damit das hier seit Jahrzehnten von der Szene geforderte Angebot einer universitären Ausbildung für bildende Künstlerinnen und Künstler begonnen.

Ich freue mich, dass es gelungen ist, ein lang gehegtes Desiderat zu erfüllen und mit dieser Stiftungsprofessur Bildende Kunst in Lehre sowie in Entwicklung und Erschließung in der Steiermark auf universitärer Ebene zu etablieren. In diesem Sinne ist es geglückt, diese Professur mit einem erstklassigen Experten zu besetzen. Mein Dank gilt hier ausdrücklich dem Land Steiermark und Frau Landesrätin Eibinger-Miedl, die die für die Finanzierung notwendigen Mittel zur Verfügung stellen, um die Professur mit Oktober 2023 in die Bundesfinanzierung übernehmen zu können“, so Georg Schulz, Rektor der Kunstuniversität.

Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl: „Die Kunstuniversität Graz hat weit über die Grenzen Österreichs hinaus einen Namen und trägt viel zur internationalen Sichtbarkeit der Steiermark bei – gerade im südosteuropäischen Raum. Mit der Finanzierung von Stiftungsprofessuren unterstützen wir seitens des Landes die Etablierung neuer Ausbildungsangebote an den steirischen Universitäten. Durch die neue Stiftungsprofessur an der KUG wird diese zu einer vollwertigen Kunstuniversität. Ich freue mich, dass damit auch die Bedeutung der Universität im In- und Ausland weiter gestärkt wird und mit Felix Müller eine Top-Besetzung in der Bildenden Kunst gelungen ist.“