klein21.07 Sparkasse La Strada 2

Georg Bucher (Vorstandsmitglied Steiermärkische Sparkasse), Diana Brus (Kommunikation & Finanzen LaStrada) und La-Stardea-Intendant Werner Schrempf (v.l.). Foto: arvideo

La Strada erobert die Straßen zurück

Freitag, 02. Juli 2021

Nach den Einschränkungen und Neukonzeptionen im vergangenen Jahr erobert La Strada 2021 seinen angestammten Platz, die Straßen von Graz, zurück. Zwischen 30. Juli und 7. August wird die steirische Landeshauptstadt zu einer Projektionsfläche für die Themen unserer außergewöhnlichen Zeit. An der Seite des internationalen Festivals für Straßen- und Figurentheater steht wie gewohnt die Steiermärkische Sparkasse – seit 2006 als Hauptsponsor mit dabei. Vorstandsmitglied Georg Bucher: „La Strada gehört mittlerweile zu Graz wie der Uhrturm oder das Kunsthaus. Das Festival ist so etwas wie ein immer wiederkehrendes Wahrzeichen, das Menschen auf virtuose Art und Weise begeistert und in seinen Bann zieht. Als ältestes Kreditinstitut der Steiermark, das die Förderung und Aufrechterhaltung der heimischen Kulturlandschaft im Gründungsgedanken verankert hat, ist es für uns selbstverständlich, dieses Festival zu unterstützen. Wir stehen als starke Partnerin an der Seite von La Strada und übernehmen Verantwortung für das kulturelle Leben in der Steiermark.“

Den Auftakt gab’s bereits: Das Leitprojekt „SIGNAL AM DACHSTEIN“ fand am 20. Juni, dem Tag der Sommersonnenwende, statt und brach die zeitlichen und geografischen Grenzen von La Strada auf. Im Festivalzeitraum erwarten das Publikum subtile, humorvolle und artistische Performances. Unter anderem präsentiert der Clown Leo Bassi Humor als probates Mittel gegen den Faschismus. Außerdem verwandelt das Artistenkollektiv „Cie XY“ die Stadt in eine wundersame Begegnungszone und das Projekt „The Graz Vigil“ geht in seine zweite Phase.