kleinIMG_1831

Saubermacher-Gründer Hans Roth unterstützt Clara Leitner bei ihrer Umweltarbeit in Bolivien mit praktischen Infomaterial. Foto: Saubermacher

Grazerin leistet ihr Öko-Jahr in Bolivien

Dienstag, 03. August 2021

Diese Woche ist die Grazer Maturantin Clara Leitner zu ihrem Öko-Jahr nach Bolivien aufgebrochen. Sie wird dort in Potosi, einer der höchstgelegenen Städte der Welt auf 4000m Seehöhe, bei einer gemeinnützigen Organisation der Caritas für 8 Monate in einem Kinder-, und Jugendzentrum im Bereich Umwelt-, und Klimaarbeit tätig sein. Geprägt durch ihr Engagement bei „Fridays for Future“ in Graz und dem Willen, Gutes für Menschen und Klima zu tun, hat sie sich für dieses freiwillige, soziale Jahr im Bereich der Solar-, und Energiearbeit entschlossen.

Viele Schüler und Studenten machen nach Abschluss eines Lebensabschnittes und vor dem Beginn eines Neuen einen Ausstieg und setzen sich in einem sogenannten „Freiwilligen Sozialen Jahr“ („FSJ“) im Ausland bei Sozial-, oder Umweltprojekten ein. Auch Clara Leitner aus Graz, die sich schon während der Schulzeit für den Klimaschutz bei „fridays for future“ engagierte, ist von August 2021 bis Juni 2022 in Bolivien in der Umweltarbeit tätig. Sie wird in Potosi, einer Bergbaustadt im südlichen Zentralbolivien für die CESOL (Complejo de Energia Solar ) ihren freiwilligen, sozialen bzw. ökologischen Dienst absolvieren. Dort wird sie im Ausbildungs-, und Förderprogramm von „Yachay Mosoj“ – einem Kinder-, und Jugendzentrum – in der Umweltarbeit tätig sein.

Unterstützt wird ihr Engagement von Saubermacher-Gründer Hans Roth, der diese Aufklärungsarbeit vor allem bei den Jüngsten für sehr sinnvoll hält. „Ich freue mich, dass Clara die wichtige Aufklärungsarbeit Im Bereich Mülltrennung und Müllvermeidung nach Südamerika bringt und vor Ort informiert. Ich bin überzeugt, dass Clara mit Ihrem Einsatz und ihrer Kompetenz viele Jugendliche begeistern wird“.