Inklusionslauf mit Huskys

Fotos: zVg

Inklusionslauf

Medaillen_Tageswerkstätte Ratten_LH Weiz

IncluDance_TS Gider

Brücken bauen und Miteinander stärken

Montag, 06. September 2021

1. Grazer Inklusionslauf am 25.9. im Augartenpark

Vorab sei schon einmal gesagt: Beim 1. Grazer Inklusionslauf am 25.9. ab 13 Uhr im Augartenpark kann JEDER teilnehmen – Alter Geschlecht, Nationalität, Hautfarbe, Sprache oder sozialer Status spielen keinerlei Rolle. „Wir möchten Brücken zwischen den Menschen bauen. Vorurteile sollen abgebaut und Menschlichkeit, Toleranz und Solidarität soll durch dieses Miteinander gestärkt werden“, so die Veranstalter rund um Herbert Winterleitner und sein Team von „Soziale Projekte Steiermark“.

Auf ein verpflichtendes Nenngeld wird verzichtet (freiwillige Spende) – alle Teilnehmer erhalten vor Ort die Startnummer sowie ein Starterpaket mit vielen tollen Beigaben u.a. eine selbst gemachte Medaille der Tageswerkstätte Ratten (Teil der Lebenshilfe Weiz).

Menschen mit oder ohne Behinderung sind herzlich willkommen. Klarerweise sind alle Hilfsmittel erlaubt – egal ob im Rollstuhl oder mit den eigenen Füßen –, denn es heißt: Dabei sein ist alles!

Insgesamt besteht die Veranstaltung aus zwei Teilen: Der gemeinsame Rundgang auf der 1 km langen, barrierefreien, Strecke rund um den Augarten. Hier geht es nicht um Zeit, sondern um das gemeinsame Erreichen des Ziels. Der Stärkere hilft dem Schwächeren, das MITEINANDER zählt. Daneben können die Sportler am Wettkampf – 5 Umrundungen des Augartens (mit Zeitnehmung) – teilnehmen. Auf die Schnellsten warten attraktive Preise (z.B.: 2x Urlaub im Radkersburger Hof für 2, eine Uhr von Polar, …)

Außerdem wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik und Tanz auf der Antenne-Bühne geboten – auch mit einer Performance von den „special olympics“-Tänzern der Tanzschule Gider. Zusätzlich gibt es Kinderanimation, eine internationale und inklusive Modenschau sowie „Rollstuhl-Yoga“ für ALLE und auch die Möglichkeit, den Augarten im Hundeschlitten (gezogen von Huskys) zu umrunden. Rollstuhl-WC’s sind klarerweise vorhanden und auch eine Gebärdensprachdolmetscherin wird anwesend sein.

Alle, die die Anmeldebestätigung vorweisen, erhalten außerdem ein Eis von Charly Temmel-Eis (solange der Vorrat reicht).

Um eine, wegen den Coronavorschriften, verpflichtende Anmeldung unter www.spstmk.at/projekte/inklusionslauf/ wird gebeten: 5 km für die SportlerInnen, die am Wettkampf teilnehmen, alle anderen bitte 1 km wählen.