IMG_6681

Foto: Andreas Kaufmann / GoWILD

GoWild-GF Andreas Kaufmann, Mauterns Bürgermeister Andreas Kühberger, Wilder Berg- GF Georg Bliem und Prinz Heinrich XII. Reuss bei der Eröffnung des neuen Luchsgeheges (v.l.). Foto: Harald Steiner

GoWild-GF Andreas Kaufmann, Mauterns Bürgermeister Andreas Kühberger, Wilder Berg- GF Georg Bliem und Prinz Heinrich XII. Reuss bei der Eröffnung des neuen Luchsgeheges (v.l.). Foto: Harald Steiner

Foto: Andreas Kaufmann / GoWILD

Foto: Andreas Kaufmann / GoWILD

IMG_6692

Luchse sind ganz, ganz neugierig

Freitag, 10. September 2021

Neues Gehege am Wilden Berg Mautern

Was macht ihr da?“, scheint sich der neugierige Luchs, nur einen Meter entfernt hinter dem Plexiglasschutz im neuen Luchsgehege am Wilden Berg in Mautern zu fragen. Zumindest ist das unsere Interpretation als Besucher und Wildtier-Beobachter. „Luchse sind sehr neugierig und mögen die Abwechslung“, lautet eine Erklärung von GoWild-Geschäftsführer Andreas Kaufmann. Seine Fotos belegen das auch. Er, in den 90er-Jahren bis knapp nach der Jahrtausendwende Leiter des Tierparks Herberstein, zeichnet verantwortlich für das „Layout“ und Konzept des neuen Luchsgeheges am Wilden Berg. Es gab bereits eines, aber dieses erfüllte nicht mehr die Vorstellungen der Wildparkbetreiber.

Im Nahbereich der Bergstation wurde auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern die neue Luchsanlage geschaffen, die nicht nur mehr Platz bietet, sondern durch die unterschiedlichsten Landschaftsformen – vom Windwurf über Steinplateaus bis hin zum kleinen Teich – ein richtiger Wohlfühlplatz für die Luchse ist. Die Besucher haben die Möglichkeit, über Gucklöcher oder den inszenierten Aussichtspunkt „Luchskopf“ sowie über die kleine Holzknechthütte ins Gehege zu schauen. „Ein großer Dank gebührt unserem Technischen Leiter Uwe Raith und seinem Team für die perfekte Umsetzung und kreative Gestaltung des Geheges. Er hat in vielen Arbeitsstunden dieses wunderbare Areal mit viel Liebe zum Detail gebaut und es ist für mich persönlich zu Europas schönstem Luchsgehege geworden“, freut sich Wilder Berg-Geschäftsführer Georg Bliem.

Unter fachkundiger Betreuung der Firma GoWild – Zoo & Wildlife Consulting Services Intl. wurde am Wilden Berg ein Gehege geschaffen, in dem sich die Luchse richtig wohlfühlen. „Bei der Planung geht es vor allem darum, den Tieren ein abwechslungsreiches Zuhause zu schaffen, das so nah an die Natur herankommt, wie möglich. Der neue Lebensraum hier am Wilden Berg Mautern verfügt über alles, was ein Luchsleben lebenswert macht und lässt gleichzeitig die Besucher daran teilhaben, ohne die Bewohner zu stören,“ so GoWild-Geschäftsführer Andreas Kaufmann.

Die beiden Bewohner Timo & Theo

Vorerst sind die beiden einjährigen Luchszwillinge Timo und Theo in das neue Gehege eingezogen. Sie werden damit auf das Auswilderungsprogramm des polnischen Wildgeheges „Jablonowo“ vorbereitet. Sobald die Luchse im November nach Polen übersiedeln, wird das bestehende Gehege im hinteren Bereich noch durch Separations- und Tiermanagementeinrichtungen ergänzt. Dort besteht künftig dann auch die Möglichkeit, die Luchse tiermedizinisch zu behandeln. Nach der Fertigstellung wird schließlich die gesamte Luchsfamilie (Norbert und Nora mit den beiden Luchskindern, die im Mai geboren wurden) das neue Zuhause beziehen.