Fotos: Marcel Brell

Fotos: Marcel Brell

Rainhard Fendrich

Rainhard Fendrich

Rainhard Fendrich am 6. November 2021 in Graz

Montag, 11. Oktober 2021

Am 6. November 2021 startet Rainhard Fendrich nun endlich seine STARKREGEN TOUR in der Stadthalle Graz, am 7. November 2021 ist er schließlich in der Wiener Stadthalle zu sehen und am 20. November 2021 im Messequartier Dornbirn. Im März 2022 wird die Tour in Österreich schließlich in Innsbruck, Graz, Linz und Salzburg fortgesetzt. Im Juli 2022 führt ihn seine Tour nach Tulln, Klagenfurt und St. Margarethen.

Mit seinem aktuellen Album „Starkregen“ schreibt der österreichische Singer-Songwriter, als der Solokünstler mit den meisten Nummer Eins-Alben in Österreich, erneut Chartgeschichte. In seiner fast 40 Jahre andauernden Ausnahmekarriere ist „Starkregen“ bereits sein 14. Nummer Eins-Studioalbum und steht kurz davor, Platinstatus zu erlangen. Rainhard Fendrich ist Sänger, Songwriter und Entertainer. Das alles gepaart mit einer Leidenschaft, die er bei seinen Live-Konzerten, Abend für Abend, mit seinem Publikum zu teilen weiß. Der Run auf die Tickets seiner aktuellen Tour „Starkregen-LIVE 2020“ ist nach wie vor ungebrochen.

In den Achtziger- und Neunzigerjahren war er europaweit mit „Macho, Macho“ an der Spitze der Hitparaden, es folgten unsterbliche Songs wie „Es lebe der Sport“, „Weus’d a Herz hast wia Bergwerk“ oder die heimliche österreichische Nationalhymne „I am from Austria“ und viele weitere Hits. Mal humorvoll, oft ironisch, gerne melancholisch, manchmal nachdenklich, aber immer authentisch, voller Leidenschaft und vor allem mit Haltung. Der Wiener ist der geborene Entertainer, ob als Moderator, Schauspieler oder als Sänger – seinem spitzbübischen Charme und der Stimme mit der kleinen Prise Wiener Dialekt kann man sich nur schwer entziehen. Aber warum auch, wenn man so herrlich eintauchen kann in seine inzwischen wirklich beachtliche Sammlung aus Songklassikern, die es nicht umsonst mit „I am from Austria – Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich“ auf die Wiener Musicalbühne geschafft haben.

In seinem neuen Album „Starkregen“ reflektiert er auf sarkastische Art und Weise die „Volkskrankheiten“ unserer Zeit und ihre stereotypen Erscheinungsformen: Darunter der Workaholic, der vor dem „Burn Out“ bewahrt werden muss oder der „Social Media Zombie“, der in der realen Welt nicht mehr zur Kommunikation fähig ist. Für Fendrich stellt „Starkregen“ auch noch aus einem anderen Grund einen persönlichen Meilenstein dar: „Das ist das erste Studioalbum, das ich über mein eigenes Label mit meinem eigenen Team veröffentlicht habe. Nie zuvor habe ich jeden einzelnen Schritt bis hin zur Veröffentlichung so intensiv erlebt. Umso mehr freue ich mich darüber, dass sich dieser Weg als richtig erwiesen hat.“