kleinNeu Tierschutz_LR Anton Lang

Auch der Initiator der Konferenz, Landeshauptmann-Stv. Anton Lang, freut sich bereits auf diese Veranstaltung: „Mit der Kinder-Tierschutzkonferenz können wir den Tierschutz von morgen stärken, indem wir die Wünsche und Anliegen der Kinder ernst nehmen.“ Foto: Land Steiermark

Wissen über Kuh, Katz, Kauz & Co.

Mittwoch, 06. Oktober 2021

Aufruf zur Teilnahme an der Kinder-Tierschutzkonferenz 2022

Bald ist es soweit! Die Vorbereitungen zur „Kinder-Tierschutzkonferenz 2022“ wurden gestartet. Sechs Schulklassen aus der Steiermark können dabei wieder teilnehmen und für Tiere ihre Stimme erheben. Sie werden im Juni 2022 zur Konferenz ins Landhaus in Graz eingeladen, wo sie unter Beisein von Tierschutzreferent Landeshauptmann-Stv. Anton Lang sowie Experten ihre Tierschutzanliegen öffentlich vortragen können.

Lea Mirwald, Geschäftsführerin vom Verein „Tierschutz macht Schule“ berichtet, wie die Kinder für den großen Tag trainieren: „Unsere TierschutzreferentInnen bereiten die teilnehmenden Klassen kostenlos ein Jahr auf die Konferenz vor und veranstalten mit ihnen Exkursionen in ein Tierheim, eine Wildtierstation oder einen landwirtschaftlichen Betrieb. Dabei erhalten die Kinder Gelegenheit, mit Fachleuten über aktuelle Herausforderungen im Tierschutz zu sprechen und eigene Ideen zu entwickeln. Als Unterstützung gibt es Materialien vom Verein Tierschutz macht Schule.“

Das vielfältige Programm, bei dem Wissen über Kuh, Katz, Kauz & Co. vermittelt wird, kommt bei den Schülern so gut an, dass die Kindertierschutzkonferenz nun bereits zum dritten Mal bei uns in der Steiermark über die Bühne gehen wird. Barbara Fiala-Köck, Tierschutzombudsfrau der Steiermark, möchte Kindern damit Mut machen, sich für Tiere einzusetzen. „Mit der Kinder-Tierschutzkonferenz erhalten die SchülerInnen die Möglichkeit, beim Tierschutz mitzureden. Sie beteiligen sich an politischen Entscheidungen und lernen, vor Publikum zu sprechen.“

Die Anmeldung für Schulklassen der Sekundarstufe I ist ab sofort möglich. Weitere Informationen gibt es auf www.tierschutzmachtschule.at.