Neue „Sehenswürdigkeit“ im Advent

Herrengasse erstrahlt mit neuer Weihnachtsbeleuchtung

Holding-Marketingchef Richard Peer, Bürgermeisterin Elke Kahr und Citymanager Heimo Maieritsch (v.l.). Fotos: Fischer / Holding Graz

Nach 16 Jahren „falling x-mas trees“ wartet auf die GrazerInnen sowie BesucherInnen der Stadt heuer ein besonderer Lichtblick im Grazer Advent: Die Herrengasse erstrahlt mit einer völlig neuen Weihnachtsbeleuchtung. Herzstück sind die bewegten Bilder in der Herrengasse, die die Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten unserer Landeshauptstadt abbilden und dabei Geschichten erzählen.

Bürgermeisterin Elke Kahr: „Die Weihnachtsbeleuchtung auf unseren Straßen und Plätzen begleitet uns jedes Jahr durch den Advent – heuer in der Herrengasse in neuer Gestaltung. Gerade in Zeiten wie diesen ist Licht und Wärme nötiger denn je. Neben unserem traditionellen Christbaum am Hauptplatz, den Adventmärkten und der Eiskrippe sorgt die Beleuchtung für eine stimmungsvolle Atmosphäre beim Besuch in der Stadt. Ich danke all jenen, die diese Licht-Dekoration vorbereitet und montiert haben.“

Schon in den vergangenen Jahren gab es immer wieder Überlegungen, die Weihnachtsbeleuchtung in der Herrengasse, als das zentrale Element, zu erneuern und vor allem auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Drei Jahre lang hat die Energie Graz, die für die Montage der Weihnachtsbeleuchtung in insgesamt 66 Grazer Straßen verantwortlich zeichnet, am neuen Konzept in der Herrengasse getüfelt, das nun nach einem umfangreichen Vergabefahren gemeinsam mit dem Tiroler Unternehmen MK Solutions und dem Citymanagement der Holding Graz umgesetzt wurde.

In enger Abstimmung mit Vertretern der Innenstadtwirtschaft und auf Basis eines umfassenden Kriterienkatalogs (Gestaltung der Entwürfe, Besonderheit, Einzigartigkeit, Harmonie der Leuchtfarben) ist es gelungen, eine Weihnachtsbeleuchtung zu kreieren, die den Anspruch einer innovativen und kreativen Stadt erfüllt und vor allem die Haupteinkaufsstraße in der Winterzeit weiter attraktiviert. Die Freude ist daher auch bei Holding-Marketingchef Richard Peer und Citymanager Heimo Maieritsch groß: „Bei der Auswahl der neuen Weihnachtsbeleuchtung haben wir uns sehr bemüht, den Ansprüchen der GrazerInnen gerecht zu werden. Das bisherige Feedback zur neuen Beleuchtung ist erfreulicherweise äußerst positiv.“

Energieeffizent
Durch die Erneuerung  wird die Weihnachtsbeleuchtung auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Zusätzlich sorgt der Einsatz von energiesparenden LED-Lampen dafür, dass der Energieverbrauch konstant niedrig gehalten werden kann, wie Wolfgang Konrad von der Energie Graz erklärt: „Im Verhältnis der Zuwachsrate der Lichtpunkte zwischen 2020 und 2021 zeigt der Energieverbrauch nur einen geringen Anstieg, d.h. die Energieeffizienz der eingesetzten Betriebsmittel ist sehr hoch.“

Ein Himmel voller Bilder
Die Grazer und Gäste der Stadt erwartet mit der neuen „Sehenswürdigkeit“ entlang der Herrengasse unterschiedliche Animationen sowie Farb- und Lichtspiele. Die animierten Bilder laufen dabei auf vertikalen Teppichen. Ruhig, wie es sich für Weihnachten eigentlich gehört und trotzdem mit einer noch festlicheren Stimmung, als man sie in der Grazer Herrengasse bisher schon gewohnt war.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Elisabeth Zamecnik November 29, 2021 um 3:40 pm
    Diese Weihnachtsbeleuchtung gefällt mir persönlich viel besser als diese hängenden Weihnachtsbäume. Verkehrt hängende Bäumchen - das wirkte traurig, sicher nicht nur auf mich.

top of styria 2021 ausgezeichnet. Begonnen hat alles im KLIPP 1993

SPÄTE FOLGE: Privatkonkurs von Ex-GAK-Präsident Harald Sükar

VERKEHR: Klimaticket für Steiermark sichern

NEU: Straßenbahn-Linien 4 und 6 in Betrieb