Neueröffnet: McDonald’s Plüddemanngasse

Das McDonald’s Restaurant in der Plüddemanngasse 62 in Graz ist nach einem umfassenden Umbau und einem Investitionsvolumen von über 500.000 Euro wieder für seine Gäste da und punktet mit innovativem Design, einem neuen McCafé, neuen digitalen Technologien wie einer App-Bestellung sowie einem Partyraum für Kindergeburtstage. McDonald’s-Franchisenehmer Daniel Boaje, der im April zehn McDonald’s-Standorte in Graz, Feldkirchen und Seiersberg-Pirka übernommen hat und insgesamt rund 500 Mitarbeiter beschäftigt, setzt mit der Wiedereröffnung den ersten Schritt seiner Modernisierungsoffensive.

„Als Unternehmer ist es meine Verantwortung, unsere McDonald’s-Standorte nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln. Das heißt konkret – trotz aktueller Herausforderungen – in mein Team zu investieren, die Betriebe mit modernen Designs, nachhaltigen Gebäudestandards und neuen Technologien auszustatten und die Restaurantabläufe zu optimieren“, so Boaje, der seit Anfang des Jahres seinen Lebensmittelpunkt nach Graz verlegt hat und zuvor als Managing Director von McDonald’s Rumänien tätig war. „Mit dem Umbau in der Plüddemanngasse schaffen wir ein modernes, neuartiges Restauranterlebnis für unsere Gäste, ein optimales Arbeitsumfeld für unser Team und zehn neue Arbeitsplätze.“ Im derzeitigen Lockdown können Speisen und Getränke im Restaurant und McDrive jedoch nur zur Mitnahme bestellt werden. Das Lieferservice McDelivery bringt den Lieblingsburger direkt vor die Haustür.

Platz für alle Generationen
Das wiedereröffnete Restaurant bietet neben zeitgemäßem Design und technischen Neuerungen (verbessertes Wifi, App-Bestellung von Zuhause oder vom Tisch aus, neue Bestellboxen, neue Kassensysteme) auch ein großes Outdoor-Playland und eine Terrasse mit viel Platz für Gäste aller Altersstufen. Für eine rasche Bestellung im Restaurant stehen vier doppelseitige Kioskflächen zur Verfügung. Das integrierte McCafé versorgt die Gäste mit Kaffee- und Teespezialitäten, saisonalen Getränke-Highlights und einem abwechslungsreichen Mehlspeisen-Sortiment. Das Restaurant ist mit insgesamt 136 Sitzplätzen im Innenbereich sowie 112 Plätzen auf der Terrasse ausgestattet und vergrößerte sich damit um 10 %. Zusätzlich bietet ein neuer Kinderparty-Raum viel Platz für Spaß – inklusive analogen und digitalen Spielen. Ein McDrive, 35 Parkplätze und Tischservice runden das Angebot im neugestalteten Restaurant in der Plüddemanngasse ab.

Regionale Wertschöpfung
Die Steiermark ist seit der Eröffnung des ersten Restaurants am Grazer Jakominiplatz am 23. November 1981 mit 26 Restaurants Teil der McDonald’s Erfolgsgeschichte in Österreich. Österreichweit werden 91% der aktuell 200 Restaurants von 41 FranchisenehmerInnen betrieben, die zumeist als Familienbetriebe rund 50 MitarbeiterInnen pro Restaurant beschäftigen und so für regionale Arbeitsplätze und Wertschöpfung sorgen. Ihre Gewinne werden, genau wie die Gewinne von McDonald’s Österreich, zu 100 Prozent in Österreich versteuert. Der Systemgastronomie-Marktführer nimmt zudem seine gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Verantwortung wahr und bezieht als größter Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft bereits heute rund 70% der für das gesamte Produktsortiment verwendeten Rohstoffe aus Österreich – so auch aus der Steiermark. Dieser Anteil wird laufend gesteigert.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Es ist angerichtet: Grazer entwickeln fermentiertes Superfood

Red Bull Ring: Auf Rädern, mit Raupen und Kufen oder im Gelände

AUSGEZEICHNET: Steirer holt "Oscar" der Campingbranche

Kia Niro: Innovative zweite Generation

INDUSTRIE: Pandemie ein Problem, aber: Arbeitskräftemangel Thema Nummer 1

TERMINE: Schauspielhaus Graz im Februar