Förderkreis unterstützt junge Künstler

Der Förderkreis der Oper Graz überreichte im Rahmen seines jährlichen Benefizabends einen großzügigen Scheck an Opernintendantin Nora Schmid. Bisher spendete der Verein mit dem heurigen Benefizabend insgesamt 207.000 Euro.

Junge Menschen zu unterstützen, die sich kulturell in der Stadt Graz engagieren und die sich der Oper verbunden fühlen, ist Hauptanliegen des Förderkreises der Oper Graz. Beim Benefizabend „Eine Europäische Operettenreise“ mit Mitgliedern des Ensembles der Oper Graz überreichten Präsident Christoph Pertl und Schatzmeister Hans Roth mit den Vorstandsmitgliedern Monika Isola, Katharina Frizberg und Wiltraut Pink einen Scheck im Wert von 30.000 Euro für 2021 und 2022 an Opernintendantin Nora Schmid, stellvertretend an Mario Lerchenberger und Corina Koller.

Beeindruckt von der professionellen Darbietung der Künstlerinnen und Künstler waren zahlreiche Ehrengäste, unter anderem der Alt-LH der Steiermark, Franz Voves, Sturmpräsident und Grawe Capital Bank Vorstand Christian Jauk mit Gattin Kathrin Nachbaur, Chocolatier Josef Zotter, Raiffeisen GD Martin Schaller mit Gattin, Wolfgang Leitner (Andritz AG) sowie der Energie Steiermark Vorstandssprecher Christian Purrer. Auch die Familien Knapp und Bartenstein und der ukrainische Konsul Friedrich Möstl ließen es sich nicht nehmen, der besonderen Veranstaltung als Ehrengäste beizuwohnen.

Der Benefizabend wurde von Stipendiaten des Förderkreises der Oper Graz gestaltet. In Zusammenarbeit mit der Intendanz werden vom Förderkreis verschiedene Projekte und Initiativen unterstützt und mitgetragen. Der Förderkreis versteht sich als Wegbegleiter für unterschiedliche Musiktheater-Projekte und setzt sich mit ehrenamtlichem und finanziellem Engagement für eine lebendige Opernkunst in Graz ein. Im Besonderen möchte der Förderkreis auch Aktivitäten zum Heranführen der Jugend an klassische Musik und die Oper unterstützen. Der Förderkreis der Oper Graz hat insgesamt bereits 207.000 Euro für verschiedene Projekte zur Verfügung gestellt.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

FERIEN: Freier Eintritt ins Universalmuseum Joanneum für alle unter 19

ATELIER M. AUER: Ein Erlebnis für alle Sinne

FREIZEIT: Gipfelbaden auf der Riesneralm – jetzt auch bis Sonnenuntergang