„Lebensqualität spürbar verbessert“

v.l.: SPÖ-LGF Günter Pirker, Bgm. Mario Abl, LH-Stv. Anton Lang und GVV Landesgschäftsführer Gernot Leskovar. Foto: SPÖ Steiermark

Die Kommunalpolitik und der Einsatz, die Lebensqualität der Steirer:innen vor Ort spürbar zu verbessern, sind tief in der steirischen SPÖ verwurzelt. Der sozialdemokratische Gemeindevertreter:innenverband (GVV) vertritt 1.568 SPÖ Gemeindemandatar:innen und 73 SPÖ Bürgermeister:innen in der Steiermark. „Sozialdemokratische Kommunalpolitik zeichnet sich dadurch aus, dass sie die Lebensqualität der Bevölkerung spürbar verbessert und die Daseinsvorsorge, also die Sicherstellung der Grundbedürfnisse, an oberster Stelle steht“, so der steirische SPÖ-Vorsitzende LH-Stv. Anton Lang.

Zweieinhalb Jahre nach den Gemeinderatswahlen blicken die steirische SPÖ und der GVV Steiermark zufrieden zurück, denn die Vielzahl an umgesetzten Projekten ist groß. Neben der Schaffung von neuen Kinderbetreuungsplätzen und erweiterten Öffnungszeiten sei es unter anderem gelungen Schulen zu sanieren, Infrastrukturprojekte umzusetzen und den Breitbandausbau voranzutreiben, so Lang, der die Herausforderungen der Kommunalpolitik aus eigener Erfahrung kennt: „Ich durfte in meiner Heimatstadt Leoben viele Jahre in der Kommunalpolitik mitgestalten, weshalb ich sehr gut weiß, wie fordernd und vielfältig diese Aufgaben sind. Daher ist es mir als Gemeindereferent ein großes Anliegen unsere Städte und Gemeinden so gut wie möglich zu unterstützen. Gemeinsam ist es uns trotz einer beispiellosen Krise bereits gelungen das Kinderbetreuungsangebot in vielen Kommunen deutlich zu verbessern, Schulen zu sanieren und die Infrastruktur weiter auszubauen. Außerdem wurden von unseren Städten und Gemeinden unzählige Projekte im Bereich des Klima- und Umweltschutzes umgesetzt, was beweist wie wichtig der Sozialdemokratie dieses Thema ist. Für mich ist klar, dass wir diesen Weg auch in Zukunft fortführen werden und Land und Kommunen Seite an Seite für noch bessere Bedingungen in den steirischen Regionen eintreten werden. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität für die Steirerinnen und Steirer hoch zu halten und weiter zu verbessern. Daher haben wir auch im Landesbudget 2023 wichtige Mittel für unsere Städte und Gemeinden vorgesehen.“

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

KULTUR. Licht Punkt Strich


MFL LIEZEN: „Jahrhundertauftrag“ für Verkehr auf Schiene



Krafttanken im Bayerischen Wald



Natursäfte: Doppel-Landessieg für 2 Asse



HEIZEN: Bereits 13 Brandtote und 3 CO-Verunglückte



AUTONOMES FAHREN: Virtuelle Crash-Szenarien