5. Juli: PASIÓN TANGO auf den Grazer Kasematten

Es ist wie eine Fahrt auf einer Achterbahn durch die Welt der Gefühle – ganz hoch hinauf zu stürmischer Begeisterung und tief hinunter in die Abgründe von Rührung und Betroffenheit. So steht es auf der Event-Website des steirischen Cellisten Friedrich Kleinhapl. Er ist einer der anerkannten internationalen Könner auf seinem Instrument und seine Spielkunst zieht das Publikum in Bann. Am 5. Juli gibt es mit PASIÓN TANGO auf der Schlossbergbühne Kasematten in Graz eine Hommage an den König des Tango Nuevo Astor Piazzolla.

Die Besucher erwartet ein außergewöhnlicher Abend mit Friedrich Kleinhapl an Cello und Kim Barbier am Klavier. Lassen Sie sich mitreißen in ein facettenreiches Tango-Universum mit einem Programm, das regelmäßig  international mit standing ovations gefeiert wird. 

Tangos von Astor Piazzolla, Jacob Gade, Carlos Gardel und José Bragato

Astor Piazzolla – der Revolutionär des Tangos, das Synonym für südamerikanische Musik – versetzt die Welt mit seinem „Tango Nuevo“ in Begeisterung. Von Nord- bis Südamerika und von Europa bis Japan und China: Es herrscht überall atemlose Stille, wenn die Finger virtuos über die Saiten und Tasten rasen, die berührenden Themen von „Oblivion“ oder der „Romance del Diablo“ ihre weiten Bögen spannen. 

2021 hätte Astor Piazzolla seinen 100. Geburtstag gefeiert. Pandemie-bedingt findet dieses Jubiläums-Konzert PASIÓN TANGO am 5. Juli 2022 statt. Eine neue Note erhält dieser Abend durch die krankheitsbedingte Absage des langjährigen Duo-Partners Andreas Woyke, dessen herausfordernden Klavierpart an diesem Abend die französische Pianistin Kim Barbier übernimmt. Gemeinsam werden sie in PASIÓN TANGO südamerikanisches Temperament mit europäischem Tiefgang zu Neuem verbinden.

Weitere Infos und Tickets zum Event gibt’s hier

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

FERIEN: Freier Eintritt ins Universalmuseum Joanneum für alle unter 19

ATELIER M. AUER: Ein Erlebnis für alle Sinne

FREIZEIT: Gipfelbaden auf der Riesneralm – jetzt auch bis Sonnenuntergang