Finanzwissen gegen Inflation

Österreichs Top-Experten beraten kostenfrei in Geld-Fragen

Nachwehen der Pandemie, explodierende Energie- und Immobilienpreise und Rekordinflation – die aktuellen Herausforderungen an den Finanzmärkten sind zahlreich und schlagen sich bei vielen Österreichern bereits auf das Geldbörserl nieder. Umgekehrt zeigt dieses Umfeld einmal mehr den Wert von professioneller, langfristiger Finanzplanung. In diesem Sinne nimmt der Österreichische Verband Financial Planners zusammen mit der Finanzmarktaufsicht (FMA) den World Financial Planning Day am 5. Oktober zum Anlass, um eine Initiative zu starten: Rund 60 zertifizierte Top-Experten aus ganz Österreich beraten von 3. bis 7. Oktober kostenfrei und unabhängig in Geld-Fragen.

Finanzplanung bedeutet dabei nicht nur, wie viel Geld man für was ausgeben oder sparen sollte. So sind etwa auch die Finanzierung des Eigenheims, Vorsorge für die Familie, Geldanlage oder die Absicherung der eigenen Arbeitskraft wesentliche Themen. Beispielsweise führen steigende Lebenserwartung, schwache staatliche Unterstützung und höhere Kosten im Alter zu einem gestiegenen Vorsorgebedarf – trotzdem wisse Figl zufolge kaum jemand, wie viel Vermögen benötigt wird, um den Lebensstandard im Alter zu halten. Auch die Vermögensübergabe bei Patchwork-Familien sei eine häufig vernachlässigte Angelegenheit. Erfahrene Finanzberater wissen: Bereits kleine Fehler können nicht nur die Lebensqualität mindern, sondern sogar zur Gefährdung von Existenzen führen.

Dabei ist es längst kein Geheimnis mehr, dass die Österreicher bisher nicht mit ihrem Finanzwissen prahlen konnten. „Im Endeffekt geht es darum, das Leben möglichst selbstbestimmt und nach eigenen Vorstellungen führen zu können. Für die Erreichung der meisten Lebensziele ist nun einmal Geld erforderlich, oder zumindest förderlich. Gerade in Zeiten wie diesen sollte man sich nicht als Einzelkämpfer versuchen, sondern fundiert beraten lassen. Nutzen Sie das Knowhow von unabhängigen, ganzheitlich denkenden und gut ausgebildeten Finanzexperten. Denn nur wer über Geld spricht, kann auch dazu lernen“, ruft Figl zur Teilnahme auf.

Wer einen Termin vereinbaren möchte, findet auf www.cfp.at eine Übersicht aller teilnehmenden Finanzberater und kann sich direkt mit dem gewünschten Experten in Verbindung setzen.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert


Jüdisches Leben in Graz



Der Kia EV6 und "Strong Arnie"



Nun lässt ER die Puppen tanzen



Grazer Forscher arbeiten mit Flüssigsalzreaktor



Steirerkrone lobt sich: „50 Jahre Mut“


Am Fuschlsee kommt Winterlaune auf



Schande für Europa: Das Martyrium von Julian Assange