Krimi mit facettenreichen Figuren

Band 5 der Reihe "Elbmarsch-Krimi"

An einem nebligen Februarmorgen wird zwischen den Dörfern der Geest an einem uralten Galgenbaum eine Leiche gefunden. Am Hals des Toten baumelt ein Schild, das Kriminalkommissarin Frida Paulsen Rätsel aufgibt: Ich gestehe, im Prozess gegen Cord Johannsen falsch ausgesagt zu haben. Ihr Kollege Haverkorn erinnert sich sofort an den Fall. Vor vielen Jahren wurde der Bauer Johannsen für den kaltblütigen Mord an seiner Familie verurteilt, seither sitzt er im Gefängnis. Als kurz nach dem Leichenfund in der Geest ein weiterer Zeuge getötet wird, der im Prozess gegen Johannsen aussagte, ahnen die beiden Kommissare: Sie müssen den wahren Täter von damals finden, sonst wird es weitere Opfer geben … 

Erschienen bei Luebbe

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert


Jüdisches Leben in Graz



Der Kia EV6 und "Strong Arnie"



Nun lässt ER die Puppen tanzen



Grazer Forscher arbeiten mit Flüssigsalzreaktor



Steirerkrone lobt sich: „50 Jahre Mut“


Am Fuschlsee kommt Winterlaune auf



Schande für Europa: Das Martyrium von Julian Assange