40 Jahre Espace: Renault behält Fahrzeugnamen bei

Kaum ein Name dürfte so eng mit einer Fahrzeuggattung verknüpft sein und solche Emotionen wecken. In den vergangenen 40 Jahren haben fünf Generationen des Renault Espace erfolgreich auf eine sich verändernde Welt mit neuen Kundenerwartungen und gesellschaftlichen Normen reagiert. Jedes Modell zeichnete sich durch Geräumigkeit, Komfort sowie Handling aus und prägte das Straßenbild dennoch auf eigene Weise.

Auch in Zukunft wird der Name „Espace“ nicht verschwinden. Sylvia dos Santos, Model Naming Strategy Manager bei Renault: „Die Modellbezeichnung ,Espace‘ ist in Frankreich und auf der ganzen Welt sehr bekannt. Sie ist inzwischen fast ein Gattungsbegriff.“

Espace I

1983 präsentiert Renault das erste Mehrzweckfahrzeug (MPV) und löst ein Beben auf dem europäischen Automobilmarkt aus. Renault kehrt damit auch der damaligen Strategie der alphanumerischen Namensgebung den Rücken, als das Unternehmen dieses UDO (Unidentified Driving Object) „Espace“ nennt. Sylvia dos Santos: „Das Wort ,Espace‘ ist aus semantischer Sicht sehr interessant, da es sich in einigen anderen Sprachen ähnlich anhört. Es wird daher von vielen Menschen leicht verstanden. Es klingt sanft und angenehm und lässt sofort an Komfort und Technologie an Bord denken.“

Der französische Werbeslogan „Renault Espace, la route de l’innovation“ bezieht sich auf das einzigartige One-Box-Design des Modells - ähnlich dem des ersten französischen Hochgeschwindigkeitszuges TGV, der einige Jahre zuvor den Verkehr aufgenommen hatte. Der Marktstart für den unverwechselbaren Renault Espace der ersten Generation folgt schließlich 1984.

1991 kommt der Espace II

Die zweite Generation des Espace ist eine reifere Version seines Vorgängers. Sie sorgt dafür, dass der Espace bald nicht mehr aus dem Straßenbild wegzudenken ist und schnell an Popularität gewinnt.

Die kantigen Formen weichen Rundungen, während die Außenspiegel den Bereich oberhalb der Motorhaube verlängern, was dem Fahrzeug eine aerodynamische Optik verleiht. Auch der Innenraum zeigt sich neu gestaltet und bietet zusätzlichen Stauraum. Dazu kommt mit der „Quadra“-Version ein Espace mit Allradantrieb und einem 2,8-Liter-V6- Motor mit 153 PS Leistung als Topmodell der Marke.

1996: Espace III

In der dritten Generation etabliert sich der Espace endgültig zum Inbegriff aller Großraumlimousinen und dominiert weiterhin das Segment, das er einst begründete. Erstmals ist er als 5-Sitzer oder als 27 Zentimeter längere 7-Sitzer-Version namens „Grand Espace“ erhältlich.

Der Innenraum zeichnet sich durch geschwungene Formen aus, der Tachometer rückt in die zentrale Position der Armaturentafel und verwendet LCD-Technologie. Heizungs- und Klimamodule auf beiden Seiten des Fahrzeugs erhöhen zusätzlich den Komfort. Der französische Werbeslogan aus dem Jahr 1997 – „Was wäre, wenn der wahre Luxus Espace (Raum) wäre?“ - ist ein weiteres Wortspiel, das die Positionierung des Espace in der Oberklasse unterstreicht. Diesen Anspruch betont auch die Ausstattungsvariante „Initiale“ mit Interieurausführung in Leder und hochwertigen Materialien.

2002: Espace IV – eine moderne Van-Interpretation

Mit einer breiteren Spur, größeren Abmessungen und klaren Linien ist auch die vierte Generation des Renault Espace führend unter den Großraumlimousinen. Wie ihr Vorgänger ist sie als 5- oder 7-Sitzer „Grand Espace“ erhältlich. Auch der Name passt unverändert gut zu dem Familienfahrzeug, das geräumiger als seine Wettbewerber ist.
In der luxuriösesten Ausstattungsvariante „Initiale“ mit einem 2,16 Quadratmeter großen Glasdach gleicht der Espace IV einem Wohnzimmer auf Rädern, in dem die Passagiere einen unvergleichlichen Komfort genießen.

Espace V – „Make your time great“

Die auf dem Pariser Autosalon 2014 vorgestellte Generation demonstriert erneut, dass der Espace mit der Zeit geht. Der Werbeslogan „make your time great“ unterstreicht die Tugend des 7-sitzigen Crossovers, jedem Passagier viel Platz zu bieten. Mit Mittelkonsole im Stil eines Tablet-Computers, einem MULTI-SENSE-System und 4CONTROL-Vierradlenkung setzt der jüngste Espace starke technologische Akzente.

Espace VI – neues großes SUV-Modell

Die sechste Generation des Espace erfüllt den Anspruch an einen großen Familien-SUV und wird als 5- sowie als 7-Sitzer erhältlich sein. Mit ihr beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte des Espace, welches den Wandel der Marke Renault widerspiegelt. Wie seine Vorgänger bietet der neue Espace dabei Komfort, Innovation und eine Topausstattung. Das Interieur des Fahrzeugs trägt dabei alle Merkmale, die mit dem Namen „Espace“ verbunden sind. Die nächste Espace Generation empfiehlt sich wie die früheren Modelle mit dem unverwechselbaren Namen für lange Reisen.

Auch der neue Renault Espace ist eine Ausnahmeerscheinung unter den „Voitures à vivre“ , der als 7-Sitzer Komfort, Geräumigkeit, Topausstattung und Handling wie kein anderes Familienfahrzeug bietet. Darüber hinaus steht er für Kontinuität und Langlebigkeit – vorausgesetzt, jede Generation zeigt sich aufgeschlossen für konsequente Veränderung, die den Kunden konkrete Vorteile bringt. Die Geschichte des Modells mit dem treffenden Namen ist noch nicht zu Ende geschrieben ...

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

KULTUR. Licht Punkt Strich


MFL LIEZEN: „Jahrhundertauftrag“ für Verkehr auf Schiene



Krafttanken im Bayerischen Wald



Natursäfte: Doppel-Landessieg für 2 Asse



HEIZEN: Bereits 13 Brandtote und 3 CO-Verunglückte



AUTONOMES FAHREN: Virtuelle Crash-Szenarien