Greith-Haus startet in neues Kulturjahr

Programm bis Ende Februar steht

Frohen Mutes startet das Greith-Haus in St. Ulrich im Greith in ein intensives Kulturjahr und stellt mit Zuversicht das Programm bis Ende Februar vor. Um einen angenehmen und sicheren Aufenthalt im Greith-Haus zu ermöglichen, bitte den Leitfaden für Besucherinnen und Besucher zu beachten und die angeführten Sicherheitsmaßnahmen einhalten. Dort finden sich auch aktuelle Informationen rund um die pandemiebedingten Änderungen im Programm (Ersatztermine, Service für Abonnenten usw.). Derzeit können alle Veranstaltungen des Hauses entsprechend der 2G-Regel (geimpft oder genesen) besucht werden. Selbstverständlich sind alle Plätze zugewiesen, das Tragen einer FFP2-Maske ist im Greith-Haus Pflicht.

 

Konzert

Mit Schwung ins neue Jahr

Samstag, 22. Jänner 2022, 18:00 Uhr

Kammermusikkreis Ernst Friessnegg
Philipp Scheucher – Klavier

In einer kammermusikalisch herausragenden Besetzung startet das Streicherensemble unter der Leitung von Ernst Friessnegg schwungvoll und mit einem abwechslungsreichen und stimmungsvollen Programm ins Kulturjahr. Die Werkauswahl für das Konzertprogramm reicht dabei von Franz Schubert über Johann Strauß und Antonín Dvořák bis hin zu zeitgenössischen Komponisten und hält auch so manche Überraschung bereit.

Als besonderen Gast begrüßen wir dabei den jungen Ausnahmepianisten Philipp Scheucher.

Eintritt: 25,- Euro / ermäßigt: 23,- Euro (Ö1-Club, ACard) / Studenten/Lehrlinge: 17,- Euro /
Jugend (bis 18 Jahre): 10,- Euro / Kinder bis 8 Jahre gratis
Kartenreservierung: Telefon 03465/20200, E-Mail reservierungen[at]greith-haus.at

Konzert

TRIADE Klaviertrio

Samstag, 5. Februar 2022, 18:00 Uhr

Gleich bei der ersten Teilnahme am Kammermusikwettbewerb »Luigi Zanuccoli« im Oktober 2021 konnte das Trio Kristin Sophie Hütter, Ivan Glebov und Rafael Catalá den 1. Preis gewinnen. Im Greith-Haus präsentieren sie Auszüge aus Ihrem jüngsten Wettbewerbsprogramm für »Franz Schubert und die Musik der Moderne«.

Die drei jungen und bereits vielfach ausgezeichneten Studierenden der Kunstuniversität Graz Kristin Sophie Hütter (Klavier), Ivan Glebov (Violine) und Rafael Catalá (Violoncello) wurden von Prof. Chia Chou (Kunstuniversität Graz) nach einem ersten Vorspiel sofort unter seine Fittiche genommen.

Das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten: Gleich bei der ersten Teilnahme Ende Oktober 2021 hat das Trio beim 18. internationalen Kammermusikwettbewerb »Luigi Zanuccoli« in Italien auf Anhieb den 1. Preis gewonnen.

Ihr fein sortiertes Repertoire konnten die drei Ausnahmetalente schon bei einigen Anlässen darbieten (KUG Projekt Fanny & Felix 2020, Auftritt im Ligeti Saal beim KUG Semesterauftakt 2021, Konzertabend in Leibnitz). Die Vorbereitung auf weitere internationale Wettbewerbe läuft auf Hochtouren, und so ist die Teilnahme am renommierten Kammermusikwettbewerb »Franz Schubert und die Musik der Moderne« das nächste große Vorhaben. Im Konzertprogramm findet sich ein Auszug jener Werke, die Mitte Februar 2022 der internationalen Fachjury in Graz präsentiert werden.

Eintritt: 5,- Euro / Kinder bis 8 Jahre sowie Konzertabo-Besitzerinnen und -Besitzer gratis
Kartenreservierung: Telefon 03465/20200, E-Mail reservierungen[at]greith-haus.at

Satirischer Liederabend

Tod eines Pudels

Ersatztermin: Samstag, 12. Februar 2022, 18:00 Uhr

Steiermark-Premiere!

Vergessen Sie alles, was Sie geglaubt haben, über Liederabende zu wissen! Eine satirische Geisterfahrt durch die komischen Abgründe und seltsamen Hintergründe der Klassik-Branche.

Star-Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, der vielleicht lustigste Österreicher Alfred Dorfer sowie Festivalintendant und Pianist Florian Krumpöck machen sich gemeinsam auf die Suche nach der Komik in der Klassik, besonders der unfreiwilligen. Mit Liedern quer durch die Musikgeschichte – nicht zuletzt natürlich mit Beethovens titelgebender »Elegie auf den Tod eines Pudels« – und skurrilen Anekdoten aus den Künstlergarderoben der Welt nehmen Kirchschlager, Dorfer und Krumpöck der Klassik höchst unterhaltsam und mit feinsinnigem Humor ihre Prätentiosität.

Mit:
Angelika Kirchschlager – Mezzosopran
Alfred Dorfer – Satiriker
Florian Krumpöck – Klavier

Eintritt: 28,- Euro / ermäßigt: 25,- Euro (Ö1-Club, ACard) / Studenten/Lehrlinge: 17,- Euro /
Jugend (bis 18 Jahre): 10,- Euro / Kinder bis 8 Jahre gratis
Kartenreservierung: Telefon 03465/20200, E-Mail reservierungen[at]greith-haus.at

Konzert

Son of the Velvet Rat & »Sir« Oliver Mally:
SONGSTER

Freitag, 25. Februar 2022, 18:00 Uhr

Große Songs haben eine Seele. Eine Seele, die mit jener des Zuhörers eine magische Verbindung eingeht, ein Leben lang oder für 3 Minuten. Und während die menschliche wohl ein Ablaufdatum haben dürfte, ist die Seele eines großen Songs unsterblich.

»SONGSTER«, eine Kooperation von »Sir« Oliver Mally und Son of the Velvet Rat, widmet sich in bewusster Anmaßung und selbstverständlicher Demut diesen größten aller Songs. Daneben werden die beiden, Solo und im Duett, Eigenes aus dem jeweiligen Katalog spielen. Die Zusammenarbeit wird eine einmalige sein. Eine weitere Chance gibt es nicht. Weder für die beiden Performer, noch für das Publikum.

Eintritt: 20,- Euro / ermäßigt: 16,- Euro (Ö1-Club, ACard) / Studenten/Lehrlinge: 12,- Euro /
Jugend (bis 18 Jahre): 5,- Euro / Kinder bis 8 Jahre gratis / Abo-Konzert
Kartenreservierung: Telefon 03465/20200, E-Mail reservierungen[at]greith-haus.at

Weitere Infos zu den Veranstaltungen

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

Forschung zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz forcieren

STEIRISCHER HERBST: Prolog im Sommer - Der Krieg in der Ferne

GESUNDHEIT: Grazer Physiker entwickeln elektronische Haut