Aufmarsch der Prominenz beim 70er

LH Hermann Schützenhöfer hatte in die Arbeiterkammer dazu eingeladen

Viele Hände zu schütteln, dabei in die Kameras zu lächeln und dazwischen auch noch Smalltalk gehören für einen Politiker zu den Alltagsritualen. Wer die Politik zu seinem Beruf gemacht hat – und das noch dazu 50 Jahre hindurch –, für den ist das Routine. Daher meisterte Hermann Schützenhöfer das Begrüßungs-Zeremoniell, an seiner Seite seine Frau Marianne, als Gastgeber natürlich gekonnt und sichtlich gut gelaunt. Bei rund 500 Gästen mit Partnern bedankte sich das Paar für deren Kommen. Allen voran die Kollegen aus den unterschiedlichen politischen Lagern. Und jeder fand Lob für Hermann Schützenhöfer an diesem Tag.

Offizielle Geburtstagsgrüße kamen von Bundeskanzler Karl Nehammer („Es braucht in Zeiten wie diesen immer mehr Dialoge statt Monologe, dafür steht Hermann Schützenhöfer in der Steiermark!“) und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang: „Ich habe Hermann Schützenhöfer als Fels in der Brandung kennengelernt, der jederzeit zum Wohl der Steirerinnen und Steirer handelt. Den Hermann mag man überall in der Steiermark, das ist eine große Auszeichnung für ihn!“ Auch Vizekanzler Werner Kogler, Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz hielten kurze Reden über ihre Erlebnisse mit dem steirischen Landeshauptmann.

Und die meisten Gäste brachten, wie es sich zu einem solchen Anlass gehört, zum Teil originelle Geschenke mit. Diese füllen bestimmt einen LKW mittlerer Größe und die Schützenhöfers haben sicher Tage zu tun, um diese zu ordnen und im Haus dafür Platz zu schaffen. Es sind so viele, dass die Familie im Krisenfall sich auch mehrere Wochen hindurch selbst versorgen könnte.

Schon am Wochenende wird Schützenhöfer seinen nächsten großen Auftritt beim Bundesparteitag der ÖVP in Graz haben. Denn da fungiert er als Chef der steirischen ÖVP ja als Hausherr. Das nächste große Parteifest für die steirische ÖVP wird es geben, wenn Hermann Schützenhöfer offiziell seinen Nachfolger präsentieren wird. Den Zeitpunkt dafür hält er noch geheim. Diesen weiß nur der kommende Hauptdarsteller Christopher Drexler und ein kleiner, interner Funktionärskreis. Schützenhöfer will ihn sogar seiner Familie noch nicht genannt haben. Der Landeshauptmann in seiner Rede in der AK: „Ich habe meiner Familie gesagt: Wenn ich in Pension gehe, werde ich kochen lernen. Meine Frau fürchtet sich schon davor und fragt seither nicht mehr. Ich sage ihr nur: Bitte warten …“

PS: Wie das halt bei Politikern so ist, wenn sie die Wahrheit sagen, dann ist das nicht immer die ganze Wahrheit ...

Fotos: STVP/Foto Fischer

... mit LR Barbara Eibinger-Miedl
Bgm. Elke Kahr, Hermann Schützenhöfer mit seiner Frau Marianne
... mit Wiens Bgm. Michael Ludwig
... mit Franz Voves und dessen Frau Ingrid.
... mit Hannes Androsch
... mit Christopher Drexler und dessen Partnerin Iris Müller-Guttenbrunn
... mit LH-Stv. Anton Lang
... mit Unternehmer Rudi Roth
Wie es sich gehört: Vertreter der steirischen Medien verneigen sich - manchmal übertreibend - vor dem LH.
... mit Anton Lang und Doris Kampus
Der einzige „geladene Gast“ aus dem Tierreich: „Kleine-Zeitung“-Redaktionshündin Paula mit ihrem Herrchen Christian Weniger.
Ehepaar Voves mit Waltraud Klasnic (Mitte)
Auch Betty O. sorgte für Unterhaltung

Forschung zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz forcieren

STEIRISCHER HERBST: Prolog im Sommer - Der Krieg in der Ferne

GESUNDHEIT: Grazer Physiker entwickeln elektronische Haut