Volvo mit Recharge-Modellen erfolgreich

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen setzt Volvo seine Elektrifizierungsstrategie auch in Österreich erfolgreich um. Im Jahr 2022 verzeichnete die Volvo Car Austria GmbH mit Sitz in Wien insgesamt 2.870 Neuzulassungen auf dem österreichischen Markt. Während der Absatz aufgrund von Produktions- und Lieferengpässen infolge der Corona-Pandemie und Energiekrise um 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau (2021: 3.061 Einheiten) rückläufig war, konnte die schwedische Premium-Automobilmarke seinen Marktanteil marginal (1,33 Prozent versus 1,28 Prozent im Jahr 2021) ausbauen. Im Bereich der elektrifizierten Recharge Modelle konnte jedoch eine überaus deutliche Volumenssteigerung von 20,8 Prozent im Vergleich zu 2021 erzielt werden.

Diese positive Entwicklung ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass 20,6 Prozent der auf dem österreichischen Markt zugelassenen Volvo Fahrzeuge bereits rein elektrisch unterwegs sind (im Vorjahr lag der Anteil noch bei 5,8 Prozent) und 33,6 Prozent verfügen über einen Plug-in Hybridantrieb und fahren damit zeitweise lokal emissionsfrei. Damit erreicht Volvo bei den Plug-in Hybriden einen Marktanteil von 7,3 Prozent und platziert sich somit auf Platz 3 der Premium-Marken im Segment.

Wobei die Bestseller im Volvo Produktportfolio die SUV-Modelle sind: Der Volvo XC40, der mit Mild-Hybrid-System, Plug-in Hybridantrieb und rein elektrischem Antrieb die komplette Bandbreite der Elektrifizierung abdeckt, steht mit 1.001 Einheiten an der Spitze. Knapp dahinter folgt mit 901 Neuzulassungen der Volvo XC60. Den dritten Platz im Ranking belegt der Premium-SUV Volvo XC90 mit 347 zugelassenen Fahrzeugen, gefolgt vom letztjährigen Newcomer in der Volvo Modellpalette, dem vollelektrischen Volvo C40 Recharge (261 Einheiten).

Startschuss für vollelektrische Modelloffensive

Bereits im November letzten Jahres wurde der neue Volvo EX90 der Presse, als auch der Öffentlichkeit vorgestellt. Aufbauend auf einer völlig neuen, ausschließlich auf Elektromobilität ausgelegten Plattform und ausgestattet mit fortschrittlicher Komfort- und Sicherheitstechnik, weist das neue vollelektrische Premium SUV-Flaggschiff den Weg in die Zukunft. Bereits ab 2030 verkauft die schwedische Premium-Automobilmarke nur noch reine Elektroautos und wird bis 2040 ein klimaneutrales Unternehmen sein.

In den kommenden Jahren präsentiert das Unternehmen jedes Jahr ein neues vollelektrisches Fahrzeug. Dementsprechend ist für das Jahr 2023 noch mit weiterem Zuwachs in der Volvo Modellpalette zu rechnen – nämlich mit einem kompakten Crossover-Modell, das unterhalb des Volvo XC40 positioniert sein wird. Damit wird Volvo Cars ein komplett neues Fahrzeugsegment erschließen. Gemeinsam mit dem Volvo EX90 am anderen Ende wird die schwedische Premium-Automobilmarke ihr nachhaltiges Wachstum absichern und den Weg für eine CO2 freie Zukunft ebnen.

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert

KULTUR. Licht Punkt Strich


MFL LIEZEN: „Jahrhundertauftrag“ für Verkehr auf Schiene



Krafttanken im Bayerischen Wald



Natursäfte: Doppel-Landessieg für 2 Asse



HEIZEN: Bereits 13 Brandtote und 3 CO-Verunglückte



AUTONOMES FAHREN: Virtuelle Crash-Szenarien